Hawesko will on- und offline wachsen

Dienstag, 25. April 2017 - 15:30
Handel
Weinhandel
Das Filialnetz von Jacques’ Wein-Depot soll deutlich ausgebaut werden (Foto: Jacques’ Wein-Depot)

Im stationären Handel soll das Filialnetz von Jacques’ Wein-Depot in den kommenden Jahren von 300 auf 350 Geschäfte wachsen, teilte Hawesko-Holding-Vorstandschef Thorsten Hermelink am Donnerstag in Hamburg mit. Parallel dazu sei geplant, den Onlinehandel innerhalb der Hawesko-Gruppe auszuweiten. »Der Onlinehandel in unserem Marktsegment beträgt 15 Prozent und wird dramatisch wachsen, auf 30 bis 40 Prozent«, prognostiziert Hermelink die Entwicklung  des Internethandels im Weinbereich.

Auch seien für Hawesko künftig weitere Unternehmenskäufe, schwerpunktmäßig im Ausland, denkbar. Wie bereits gemeldet, blickt Hawesko mit einem Umsatz von 481 Mill. Euro für das Geschäftsjahr 2016 (+4 Mill. € im Vergleich zu 2015) und einem bereinigten Gewinn nach Steuern von 19,5 Mill Euro. (+2 Mill. € ggü. 2015)  auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Für das laufende Jahr 2017 wird einen Umsatzzuwachs von 5 Prozent angestrebt. jw

Anzeige