González Byass kauft Bodegas Fournier

Dienstag, 9. April 2019 - 17:00
Hersteller
Wein
Die spanische Familiengruppe setzte vergangenes Jahr 297 Mill. Euro um

Die spanische Kellereigruppe González Byass hat in der Ribera del Duero die Bodegas Fournier erworben, wie das Unternehmen in einer Presseaussendung mitgeteilt hat. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. 

Die Bodegas Fournier hat ihren Sitz in Berlangas de Roa, in der Provinz Burgos und besitzt Weinberge zwischen La Horra und Roa del Duero in einer Größe von 80 Hektar. 50 davon sind im Schnitt 30 bis 70 Jahre alt. Nach Informationen von González Byass ist Fournier in den vergangenen Jahren immer wieder von internationalen und spanischen Kritikern ausgezeichnet worden. 

Damit baut die Familiengruppe, die zu den größten Weinerzeugern Spaniens zählt, ihre Präsenz in allen wichtigen Anbaugebieten der iberischen Halbinsel weiter aus. In gut zehn Regionen unterhält González Byass nun Kellereien, unter anderem in der Rioja (Beronia), Jerez (Tío Pepe), Somontano (Viñas del Vero, Secastilla und Blecua) und Katalonien (Cava Vilarnau)

Gut 68 Prozent seiner Umsätze macht die Gruppe im Ausland, wo sie auch in Chile (Veramonte) und México (Pedro Domecq) Weingüter betreibt. Für 2018 hat das Weingut einen Umsatz von 297 Mill. Euro angegeben, 14 Prozent mehr als im Vorjahr. (red)

Anzeige