GES Sorrentino: Mit Ferrari an den Start

Donnerstag, 11. Dezember 2003 - 12:00

Die Generalagentur Sorrentino hat ab 1. Januar 2004 das Sortiment um die Weine der beiden italienischen Kellereien Ferrari und Lunelli erweitert. Außerdem werden die Produkte der Grappa-Brennerei Segana ab 2004 von Sorrentino vertreten. Ferrari war zuvor bei der Exportunion, San Paolo Appiano, Italien im Programm.
Ab Januar wird Sorrentino außerdem die Weine vom sizilianischen Weingut Donnafugata führen. Komplettiert wird das Angebot an neuen Produzenten durch das Familienweingut Weingut Suavia aus dem Veneto.
Um Platz für die Neuzugänge zu schaffen müssen andere Erzeuger weichen: »Wir werden nur noch bis Ende Dezember mit Tre Monti und Poggio Gagliardo zusammenarbeiten«, erklärt René Sorrentino die Sortimentsänderungen.

Anzeige