Genagricola kauft ein

Dienstag, 22. Dezember 2015 - 14:45
Hersteller
Wein
Die Generali-Gruppe steigt in die Amarone-Produktion ein

Genagricola hat sich im Valpolicella eingekauft. Der landwirtschaftliche Zweig der Versicherungsgruppe Generali Italia erstand in Grezzana 25 Hektar Land, wovon 18 bestockt sind.

„Der Ankauf eines Weingutes im Territorium des Amarone, einem der international erfolgreichsten italienischen Weine, gehört zur Strategie unser Angebot von hochwertigen Rotweinen zu erweitern“, kommentierte Alessandro Marchionne, seit Mitte 2014 Geschäftsführer von Genagricola.

2015 hatte Genagricola mit einem Relaunch des Weinsektors begonnen und Riccardo Cotarella als Berater engagiert. Das Unternehmen besitzt insgesamt 740 Hektar Rebfläche und neben dem neuen Betrieb in Grezzana noch acht weitere Weingüter: Bricco dei Guazzi im piemontesischen Monferrato, Torre Rosazza, Poggiobello und Borgo Magredo im Friaul, Gregorina in der Emilia-Romagna, die Tenuta Sant’Anna im Veneto, Solonio im Latium sowie eine Produktion in der Provinz Arad in Rumänien.

Anzeige