Führungswechsel bei der GWF

Freitag, 16. Februar 2018 - 10:30
Hersteller
Wein
Aufsichtsratsvorsitzender Frank Ulsamer mit Cornelius Lauter, Paul E. Ritter und Vorstandsvorsitzendem Andreas Oehm (v. l. n. r.)

Die Winzergemeinschaft Franken (GWF) steht vor einem Wechsel an ihrer Spitze. Paul E. Ritter nimmt mit seinem 65. Geburtstag im Juli 2018 den Hut, als Nachfolger wurde Cornelius Lauter bestimmt, der seit April 2016 die Leitung von Produktion und Kellerwirtschaft innehat. »Ich freue mich, dass ich meine Aufgaben einem sehr kompetenten Nachfolger übergeben kann«, sagt Paul E. Ritter, der seit Anfang 2015 als Geschäftsführender Vorstand bei der GWF aktiv war. 

Unter Ritters Führung entwickelten die Franken u. a. ihre neuen Markenlinien »Die Großen 7«, »Kellermeister-Auswahl«, »Frisch & Fruchtig« und »Freudentrauben«. Sein Hauptaugenmerk lag neben der Weiterentwicklung nationaler Markenweinlinien auch auf der Optimierung der internen und externen Wertschöpfungsprozesse. 

Der neue Mann Cornelius Lauter konnte in den letzten 22 Monaten tiefe Ein- und Überblicke in die Belange der GWF gewinnen. Für den Posten des Geschäftsführenden Vorstands bringt Lauter auch Rüstzeug aus seiner Ausbildung zum Weinküfer, Praxisstationen und dem Studium der Oenologie und Getränketechnologie in Geisenheim und Gießen mit. Bevor er 2016 bei der GWF anheuerte, war Lauter u. a. bei der Wein- und Sektkellerei Ostrau tätig. cn

Anzeige