Faustino wechselt Vertrieb

Dienstag, 25. Februar 2020 - 14:00
Handel
Getränkehandel
Faustino kommt jetzt via Wein Wolf in den deutschen Handel (Foto: Wein Wolf).

Die Weine der spanischen Grupo Faustino werden ab 1. März von der Handelsgesellschaft Wein Wolf vertrieben. Wie das Unternehmen mitteilt, sei Wein Wolf für die exklusive Distribution der gesamten Produkt-Range der Faustino-Gruppe in Deutschland zuständig. Bis dato wurde Faustino von Mack & Schühle in Deutschland vertrieben. Ein offizieller Kommentar des Vorgängers zum Wechsel steht noch aus.

»Faustino steht als weltgrößter Exporteur von Rioja Gran Reservas wie kein anderer für Rioja – für die Weine ebenso wie für das Anbaugebiet. Die Weine mit dem berühmten Etikett genießen bei Kennern weltweit allerhöchste Anerkennung«, freut sich Maximilian Scheld, Commercial Director bei Wein Wolf. Marketingleiter Steffen Letzner ergänzt gegenüber WEINWIRTSCHAFT: »Gerade für die hervorragenden Weine der Bodegas Campillo (Rioja) und Portia (Ribera del Duero) wurde bis dato wenig Aufwand in die Distribution in Gastro und Fachhandel investiert – hier sehen wir enormes Potenzial.«

Der On-Trade-Anteil beim Vertrieb der Faustino-Weine liegt demnach bei rund 20 Prozent, 80 Prozent entfallen aktuell auf Off-Trade-Kanäle. Die Absatzzahlen bewegen sich im Bereich von mehreren hunderttausend Flaschen, konkretere Angaben wollte Wein Wolf nicht machen. aw

Anzeige