Exportrekord beim österreichischen Wein

Donnerstag, 14. März 2019 - 10:00
Weinhandel
Das Weinland Österreich auf der ProWein (Foto: Tibor Rauch)

Die Österreich Wein Marketing (ÖWM) vermeldet einen neuen Umsatzrekord beim Export von österreichischem Wein. Im vergangenen Jahr wurden 52,6 Mill. l (+10,5 % zu 2017) im Wert von 170,3 Mill. Euro rund um den Globus ausgeführt. Das sind 6,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Erstmals sank der Umsatzanteil Deutschland unter 50 Prozent, was ÖWM-Chef Willi Klinger jedoch mit dem starken Wachstum in Drittländern wie den USA oder Kanada erklärt. Die Ausfuhren nach Deutschland stiegen um 7,1 Prozent auf 33,9 Mill. Liter im Wert von 84,5 Mill. Euro (+ 4,3 %).

Hier ist ein klarer Trend zum Weißwein zu erkennen. Während beim Rotwein zum Teil deutliche Rückgänge zu verzeichnen sind, legten beispielsweise die Exporte von Qualitätsweißwein in Flaschen um 24,5 Prozent in der Menge und 16,4 Prozent im Wert zu. Fast zwei Drittel der Exporte nach Deutschland gehen auf das Konto der Weißweine.

Auch im Inland ist der österreichische Wein erfolgreich: Im LEH gab es 2018 einen Absatz-Zuwachs von 6,9 Prozent, wertmäßig stieg der Marktanteil von österreichischem Wein dort auf über 70 Prozent. Das dürfte die in den vergangenen Wochen geführte Diskussion um die Weinbestände infolge der großen Ernte 2018 etwas beruhigen. Auch die Erntesumme wurde offiziell auf 2,75 Mill. hl nach unten korrigiert, was ebenfalls zur Deeskalation beiträgt. sas

Anzeige