Erste Weinhändler mit FAIR’N GREEN-Zertifikat

Donnerstag, 19. November 2020 - 14:00
Handel
Weinhandel
Verbände
Guido Walter, Christian Löw und Jan Wolff (v.l.n.r.) sind die ersten Fair’n Green-zertifizierten Fachhändler.

Erstmalig wurden drei Weinfachhandlungen mit dem Nachhaltigkeitssiegel FAIR’N GREEN zertifiziert. Der Verband erweitert dadurch sein Engagement innerhalb der Weinbranche. Denn bisher konnten sich nur Weingüter für das Zertifikat bewerben.

Mit Walter & Sohn aus München, Wein Wolff aus Leer und LöwWeine aus Quierschied-Göttelborn dürfen die ersten drei Weinfachhandlungen das Label »FAIR’N GREEN Certified Partner« nutzen.

Enge Beziehungen zu den Weingütern, attraktive Arbeitsbedingungen für die Angestellten sowie umfassendes Weinwissen und kompetente Beratung sind unter anderem Bedingung für das Label. Teil der Prüfung ist außerdem, das nachhaltige Handeln hinsichtlich Energieeffizienz, Ressourcenschutz, gesellschaftlichem Engagement, Einsatz nachhaltiger Materialien sowie Reduktion der CO2-Emissionen. Die Weinfachhandlungen sollen zudem ihr Angebot an ökologisch und nachhaltig zertifizierten Weinen ausbauen. Gleichzeitig verpflichtet das Siegel die Händler zu einer kontinuierlichen Weiterentwicklung ihrer Nachhaltigkeits-Konzepte. 

»Mit der Zertifizierung von Weinfachhandlungen nach FAIR’N GREEN-Standard stärken wir nicht nur den Fachhandel, sondern setzen den Weg fort, Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wein-Wertschöpfungskette zu integrieren«, so Dr. Keith Ulrich, Vorstandsvorsitzender von Fair and Green e.V. Durch die Ausweitung auf den Fachhandel werde der Nachhaltigkeitsgedanke in der gesamten Weinbranche gestärkt. Ziel sei es, eine Fachhandelsgruppe zu etablieren, die ihr Engagement für Nachhaltigkeit im Weinfachhandel bündelt und sich gemeinsam im Markt stärker positionieren könne. aw

Anzeige