Einaudi investiert erneut in Barolo

Freitag, 5. Januar 2018 - 13:15
Hersteller
Wein
Matteo Sardagna Einaudi gewinnt mit der Lage Monvigliero weitere Juwelen für den Keller

Nachdem das Weingut Poderi Luigi Einaudi aus Dogliani erst im Sommer 2016 vier Hektar Rebfläche in der Toplage Bussia erstanden hatte, wurden nun 1,5 Hektar in der Einzellage Monvigliero gekauft. 3 Mill. Euro betrug der Kaufpreis. Der historische Betrieb, 1897 vom ersten Präsidenten der Republik Luigi Einaudi gegründet, besitzt 150 Hektar Land, wovon rund 56 bestockt sind. 

Die Produktion konzentriert sich auf Barolo und Dolcetto (Dogliani). Einaudi will sein Cru-Projekt in Barolo weiter ausbauen. 12 Mill. Euro stehen dafür insgesamt zur Verfügung, wovon zwei in die Erweiterung der Kellerei und die Anschaffung von Zementtanks für den Ausbau der Crus fließen. 

Im Barolo-Gebiet gehören den Einaudis neben Monvigliero und Bussia bereits 7 Hektar in Terlo-Costa Grimaldi und 2,3 Hektar in Cannubi. Mit den kostspieligen Zukauf in der Lage Monvigliero will Einaudi bis zum Jahr 2020 auf die Produktion von 100.000 Flaschen Barolo kommen. Der Umsatz des Betriebes betrug 2017 rund 2,5 Mill. Euro. Aufgrund der Investitionen rechnen die Besitzer in den nächsten Jahren mit einem Wachstum auf 4 bis 4,5 Mill. Euro. vc

Anzeige