Ein erstklassiger Jahrgang

Dienstag, 4. September 2018 - 17:15
Hersteller
Wein
Die Vorpremiere der Großen Gewächse war wie immer bestens besucht

Die VDP.Prädikatsweingüter haben am 1. September 635 trockene Weine aus VDP.Grossen Lagen auf den Markt gebracht. Das ist wieder einmal ein neuer Rekord, nach 620 Weinen im Vorjahr. Davon wurden 425 Weine in Wiesbaden präsentiert, und der Riesling stellte mit 255 Weinen den Löwenanteil.

Die Redaktion WEINWIRTSCHAFT verkostete wie in den vergangenen Jahren zu dritt die Weine. Große Einigkeit herrschte im grundsätzlich sehr positiven Fazit. Der Jahrgang gehört ohne Zweifel zu den Besten der Dekade, und er kam den kühleren Weinbaugebieten sehr entgegen.

Besonders die Weingüter an Mosel, Saar und Ruwer ergriffen die Chance beherzt. Auch die Nahe und die Südpfalz gehören zu den Gewinnern. Gleichzeitig bestätigt sich der Trend der letzten drei Jahre, dass immer mehr Weingüter den Mut besitzen, eine markante Handschrift zu entwickeln.

Das ist grundsätzlich begrüßenswert. So wird jeder Geschmack mit großartigen Weinen bedient, ganz gleich, ob man fruchtbetonte oder würzige, straffe oder stoffige Weine bevorzugt. Gleiches gilt für die Dosis an Zucker, Gerbstoff, Holz, Reduktionsnoten und Säure: Für jede Vorliebe ist das passende Angebot vorhanden.

Die Kehrseite der Medaille: Diese stilistische Vielfalt macht die Bewertung nicht gerade einfacher. Auch unter Profis gehen die Vorlieben weit auseinander. 100 Verkoster, 100 Meinungen – so ließe sich die Vorpremiere zusammenfassen. Dennoch herrschte in einigen Punkten große Übereinstimmung, zumindest im Team der WEINWIRTSCHAFT: Den Weingütern Van Volxem, Dönnhoff und Rebholz sind herausragende Kollektionen gelungen. Auch Rheinhessen sorgte für Highlights, und im Rheingau sowie in den weniger Riesling-lastigen Gebieten Württemberg und Franken setzt sich der Aufwärtstrend ebenfalls fort.

Mehr zur Vorpremiere und allen Top-Riesling-GGs lesen Sie in Ausgabe 18/2018 der WEINWIRTSCHAFT.

Anzeige