Dr. Pedron übergibt an Ettore Nicoletto

Freitag, 31. Januar 2020 - 14:00
Hersteller
Wein
Dr. Emilio Pedron übergibt die Geschäftsführung der Bertani Domains an Ettore Nicoletto

Die Gruppe Bertani Domains bricht in eine neue Ära auf. Der große Weinwirtschaftskapitän Dr. Emilio Pedron zieht sich aus dem aktiven Geschäftsleben zurück, und Ettore Nicoletto, noch CEO der Gruppe Santa Margherita, übernimmt zum 1. März 2020 die Geschäftsleitung.

Pedron, am 13. Juni 1945 im Trentino geboren, entstammt einer Winzerfamilie und studierte am Weinbauinstitut San Michele-Adige. Er zählt zu den wenigen Topmanagern in Italiens Weinwirtschaft, die ihre Karriere mit einem profunden Weinwissen aufgebaut haben und nicht als Betriebswirt. Seinen ersten Job als Önologe trat er nach dem Studium 1965 in der Toskana an, bei Ruffino, danach ging es in das Valtellina zu Nino Negri, und anschließend war er zehn Jahre bei Lamberti im Veneto für die Weinbereitung verantwortlich. 

Ab 1981 verantwortete er als technischer Direktor die gesamte Weinbereitung der Gruppo Italiano Vini, fünf Jahre später steigt er in die Geschäftsleitung auf, zunächst als Generaldirektor und ab 1996 als Geschäftsführer der GIV sowie zugleich als Präsident der landwirtschaftlichen Betriebe der GIV. Er baut die Gruppe zum bedeutendsten Weinunternehmen Italiens auf und verabschiedet sich mit dem Pensionsalter. Während der 2000er leitet er zudem als Präsident des Konsortiums die Geschicke des aufstrebenden Valpolicella.

Nach der GIV-Karriere wird Pedron Geschäftsführer und Präsident der historischen Amarone-Schmiede Cav. G. B. Bertani, die wenig später vom Pharma- und Kosmetikkonzern Angelini gekauft und in dessen Weingruppe Tenimenti Angelini integriert wird. Pedron startet die Neuordnung der damals recht orientierungslosen Gruppe, die in Bertani Domains umgetauft wird. 

Im Laufe seiner Karriere war der Trentiner Winzersohn stets ein Vordenker, Dreh- und Angelpunkt wichtiger politischer Entscheidungen der italienischen Weinwirtschaft, ein Mann, der sich nie scheute, auch unbequeme Wahrheiten auszusprechen. 2009 wurde er vom Meininger Verlag mit dem Meininger Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

»Mit Ettore Nicoletto hat sich die Familie Angelini einen ehrgeizigen, intelligenten Topmanager ausgesucht. Nun wird man sehen, in welche Richtung Angelini die Bertani Domains mit Nicoletto an der Spitze führen will – ob sie der unbedingten Qualität verpflichtet und damit auch in einer Nische bleiben wird oder ob expansivere Pläne bestehen. Ich werde sicher in der Weinwelt noch einige Aufgaben übernehmen, aber ich werde nur tun, was mir am besten gefällt und was ich am besten kann – konstruieren«, berichtet Dr. Pedron im Gespräch mit der WEINWIRTSCHAFT.  vc

Anzeige