DOC Sicilia setzt Triumphzug fort

Mittwoch, 30. Januar 2019 - 11:15
Hersteller
Wein
Antonio Rallo sieht die Zusammenarbeit der Winzer durch den Erfolg der DOC bestätigt (Foto: Fabio Gambina)

Das Jahr 2018 hat der DOC Sicilia neue Rekordzahlen beschert. Die Produktion stieg von 29 Mill. Flaschen um sensationelle 173 Prozent auf 80 Mill. Flaschen. Die Leitsorten Nero d‘Avola und Grillo, die seit 2017 ausschließlich als DOC-Qualitäten abgefüllt werden dürfen, machen mit 40 sowie 15 Mill. Flaschen naturgemäß den Hauptanteil der DOC-Produktion aus. 

Neben den autochthonen erreichten auch internationale Sorten unter dem Siegel der DOC Sicilia relevante Zuwächse. Syrah DOC Sicilia kommt inzwischen auf 1,8 Mill. Flaschen, Merlot DOC Sicilia auf 1.460.000. Sämtliche DOCs und IGTs Siziliens haben 2018 zusammen 235 Mill. Flaschen abgefüllt, ein Zuwachs von 5 Prozent gegenüber 2017. 

»Die Produktion von 80 Mill. Flaschen DOC Sicilia, übersteigt das Ziel, das wir uns für 2018 gesteckt hatten um 20 Millionen. Die Steigerung der Abfüllung geht Hand in Hand mit weiteren Zahlen, die bestätigen, dass Teamarbeit im gesamten Weinsektor und das Verfolgen gemeinsamer Ziele Früchte zeigen. Die Anzahl an Betrieben, die DOC Sicilia abfüllen, hat sich im vergangenen Jahr von 126 auf 350 erhöht«, kommentiert, Antonio Rallo, Präsident des Konsortiums, die Bilanz. 

Das kontinuierliche Wachstum der Produktion habe auch die Entscheidung des Konsortiums vorangetrieben, ab 1. Januar 2021 das nummerierte Staatssiegel einzuführen.

Zu den weiteren Erfolgen des Konsortiums im Jahr 2018 zählt, dass das Agrarministerium dem Antrag stattgab, die Rebsorte Cataratto alternativ ebenfalls unter dem Namen Lucido etikettieren zu dürfen. Lucido ist ein Biotyp des Cataratto. Sein Name hat auf den Märkten mutmaßlich mehr Appeal als der Name Cataratto, der nicht nur härter klingt, sondern auch an eine Augenkrankheit erinnern könnte. vc

 

Anzeige