Deuna ab sofort mit Romano Levi

Montag, 26. September 2016 - 15:45
Produkte
Neue Produkte
(Foto: Levi)

Die Augsburger Handelsgesellschaft Deuna hat den Vertrieb der legendären Grappa-Schmiede Romano Levi im piemontesischen Neive übernommen. Berühmt wurde die Romano Levi nicht nur über die Qualität seiner Grappa-Sorten, sondern über auch über die einzeln handgemalten Etiketten und seine Art zu destillieren.

Noch heute, acht Jahre nach Romanos Tod, produziert der Betrieb als letzte existierende Destillerie mit offenem Feuer. Die Trester für die Grappa stammten und stammen immer noch von den Spitzen-Weinerzeugern des Piemont, von Gaja, Conterno oder Giacosa. Die Distilleria Levi Serafino wurde 1925 von Romanos Vater gegründet, der aber schon 1933 starb. Romano übernahm die Grappaherstellung 1945 mit 17 Jahren, als auch seine Mutter verstorben war und führte den Betrieb mit seiner Schwester Lidia. Beide blieben kinderlos. Noch heute arbeitet Romanos langjähriger Assistent Fabrizio Sobrero in der Produktion. Deuna bietet die fünf bedeutendsten Grappa-Sorten von Levi ab Lager Augsburg: 

Moscato, Barolo, Barbaresco, Paglierina und Ambrata in Geschenkkartons, den Ambrata gibt es auch in der 1er-Holzkiste. Außerdem stehen Miniaturen sowie ein Sortimentskarton mit je zwei Flaschen Grappa di Barolo, Grappa di Barbaresco und Grappa di Moscato zur Auswahl.

Spirituosenspezialisten können den Grappa Levi auch im Agenturgeschäft direkt ab Keller beziehen. Die Endpreise liegen bei 69 Euro. vc

Anzeige