Der Online-Händler Videli wird stationär

Donnerstag, 21. Februar 2019 - 15:45
Handel
Weinhandel
Der neue Sitz des Online Händlers Videli beherbergt auch den Club Traube (Foto: Brigida González)

Der in Stuttgart ansässige Online-Händler Videli eröffnete seine neugebaute Unternehmenszentrale, die neben Lager und Verwaltung des Onlinehandels auch die Eventlocation »Club Traube« beherbergt. Damit wollen die beiden Inhaber, das Ehepaar Sabine Harms und Oliver Schmid, den Kunden die Gelegenheit geben, die offerierten Weine auch vor Ort verkosten und abholen zu können. 

Das Unternehmen der beiden weinbegeisterten Inhaber arbeitet nicht im luftleeren Raum sondern wurde vor zehn Jahren aus der Taufe gehoben, als die beiden Nachfolger die von der Familie geführte Weingroßhandel in Stuttgart übernahmen und das Unternehmen weiter ausbauen wollten. Die Weingroßhandlung Weinimport Handels-GmbH, Stuttgart, besteht seit 40 Jahren.

Videli als eigenständiger Onlinehändler hat sich auf Weine aus mediterranen Ländern spezialisiert, bietet aber auch Weine aus Deutschland und Südafrika an. Das Sortiment umfasst rund 700 Artikel. Lieferanten sind in der Regel kleinere Familienweingüter, »zu denen die Inhaber eine persönliche Beziehung aufgebaut haben«, wie Sabine Harms betonte. 

Das wachsende Online-Geschäft habe das Unternehmen vor zwei Jahren vor die Herausforderung gestellt, mehr Platz zu schaffen. Heraus gekommen ist eine von Hippmann Architekten und dem Design-Studio Projekttriangle neu, komplett aus Sichtbeton gebaute Unternehmenszentrale auf dem Gelände des alten Schlachthofareals unweit des Stuttgarter Gaskessels. Harms bezeichnet den Baukörper als »eine Herzkammer des guten Weines« in dem Wein die zentrale Rolle spielt. hp

Anzeige