Christmann mit neuen Spitzenlagen

Donnerstag, 5. September 2019 - 17:45
Hersteller
Wein
Geteilt mit: 
Steffen Christmann pachtet 12 Hektar Weinberge des Weinguts Mugler und erweitert seine Fläche in Idig und Reiterpfad (Foto: Kreklau/Wiciok)

Der Pfälzer Weinort Gimmeldingen ist gesegnet mit zahlreichen Spitzenlagen, die sich seit Jahrzehnten und in manchen Fällen seit Jahrhunderten im Besitz renommierter Familienweingüter befinden. Verkauf und Verpachtung der begehrten Rebflächen findet entsprechend selten statt. 

Vor Jahren aufgrund des familiären Hintergrunds undenkbar, erfolgt nun ein selbst für Insider außergewöhnlicher Schritt, wenn das Weingut Mugler (Inhaber Gerd Mugler) Weinberge im Umfang von 12 Hektar in Lagen wie Gimmeldinger Biengarten, Gimmeldinger Mandelgarten, Ruppertsberger Reiterpfad oder Königsbacher Idig an das Weingut Christmann verpachtet. 

Steffen Christmann, Inhaber des gleichnamigen Weinguts und Vorsitzender des Verband VDP.Die PRÄDIKATSWEINGÜTER bestätigte die zukünftige Bewirtschaftung der Rebflächen im Rahmen eines längerfristigen Pachtvertrags. Christmann will die Flächen sukzessive auf biologischen Anbau umstellen und dann die erzeugten Trauben bzw. Weine peu à peu in die Vermarktung nehmen. Die Gebäude des Weinguts Mugler in Gimmeldingen bleiben auch weiterhin in den Händen der bisherigen Eigentümerfamilie Mugler. hp

Anzeige