China schafft Zölle ab

Mittwoch, 9. Januar 2019 - 15:30
Handel
Weinhandel
China wird Dank des Freihandelsabkommens für australische Erzeuger immer attraktiver

Seit 1. Januar erhebt China keine Einfuhrzölle mehr auf Wein aus Australien. Darüber informierte das australische Außenhandelsministerium DFAT. Marktbeobachter gehen davon aus, dass Australien nun seine Exporte nach China weiter erhöhen wird und Frankreich als Importland Nummer 1 für Wein vom Thron stoßen könnte. 

Bereits über die letzten vier Jahre wurden die Importabgaben im Rahmen des seit 2015 bestehenden Freihandelsabkommens zwischen China und Australien kontinuierlich gesenkt. So sanken die Einfuhrzölle für Stillwein von 11,2 Prozent im Jahr 2015 auf zuletzt 2,8 Prozent in 2018. Englischen Medienberichten zufolge würden aber trotz gestrichener Importzölle weiterhin Mehrwert- und Verbrauchssteuern auf Wein fällig. RED

Anzeige