Cheval des Andes: Neuer Premium-Argentinier

Donnerstag, 17. April 2003 - 13:00

Ab Mitte des Jahres gibt es den ersten Jahrgang von Cheval des Andes im Handel. Der 2001er des Joint-venture aus der LVMH-Gruppe und Château Cheval Blanc aus 60% Cabernet Sauvignon und 40% Malbec wird voraussichtlich ab der Vinexpo im Juni für 30 Euro ab Keller zu beziehen sein. Verantwortlich für das Projekt zeichnen Pierre Lurton, Managing Director von Château Cheval Blanc, und Ricardo de la Mota, Önologe der Bodega Chandon, die zur LVMH-Gruppe gehört. Seit der Entstehung im Jahre 1999 ist der 2001er der erste Jahrgang, der mit einer Produktion von 36.000 Flaschen in den Handel kommt. Produziert wird die Cuvée von 74-jährigen Malbec- und 15-jährigen Cabernet-Sauvignon-Anlagen in 1.000 Mete Höhe im Mendoza. Der Ausbau erfolgt im Weingut Terrazas de los Andes, einer Tochter von Bodega Chandon. (js)

Anzeige