Cecchi investiert in Brunello

Dienstag, 8. Mai 2018 - 14:00
Hersteller
Wein
Die Brüder Cesare (li.) und Andrea Cecchi haben ihr Unternehmen in den letzten Jahren stark vergrößert

Die toskanischen Brüder Cesare und Andrea Cecchi haben sich zum 125. Geburtstag ihres Unternehmens ein Weingut im Anbaugebiet des Brunello di Montalcino geschenkt. Von den 8,5 Hektar Land in San Polo und Castelnuovo dell’Abate sind 6 Hektar bestockt, der Rest fällt auf Olivenhaine und Getreide. Die Kellerei liegt nahe der Abtei von Sant‘Antimo und soll um Gasträume für Weintouristen erweitert werden. 

Cecchi wurde 1893 vom Urgroßvater der Brüder gegründet und hat seinen Firmensitz in Castellina in Chianti. Zum Portfolio zählen nicht nur Weingüter im Chianti Classico, in der Maremma und in San Gimignano, sondern auch im umbrischen Montefalco. vc

Anzeige