Campari verkauft Loire-Weingut

Mittwoch, 14. Juni 2017 - 8:30
Hersteller
Wein
Ackerman vergrößert sich durch den Kauf um 55 Hektar (Foto: Pressebüro Genüsslich)

20,5 Mill. Euro zahlt Maison Ackerman an Campari für das Weingut Château de Sancerre an der Loire. Die Transaktion beinhaltet 55 Hektar Weinberge, wie Campari in einer Pressemitteilung berichtet. Château de Sancerre wurde 1919 von Louis Alexandre Marnier Lapostolle gegründet. 

Im Zuge der Übernahme von Grand Marnier im Juni 2016 gingen mehrere Weingüter in den Besitz von Campari über, obwohl zum damaligen Zeitpunkt bereits feststand, dass sich der Konzern aus dem Stillweingeschäft zurückziehen wollte. Nachdem die chilenischen Weingüter an die Familie Marnier-Lapostolle zurückverkauft wurden, trennt sich Campari jetzt auch von Château de Sancerre. Ackerman ist mit einem Jahresumsatz von ca. 90 Mill. Euro einer der Stützpfeiler im Anbaugebiet der Loire. red

Anzeige