Botter kauft Serena Wines

Mittwoch, 12. Februar 2020 - 8:45
Wein
Geteilt mit: 
Luca, Annalisa und Alessandro Botter bleiben mit dem Familienunternehmen auf Wachstumskurs

Die Weinkellerei Botter aus Fossalta di Piave und Serena Wines aus Conegliano verschmelzen zu einem Koloss im Prosecco-Geschäft. Der Lokalpresse aus dem Veneto zufolge kauft Botter die 1881 von der Familie Serena gegründete, vornehmlich im Schaumweingeschäft tätige Kellerei im Herzen der DOCG Prosecco Conegliano Valdobbiadene. 

Botter, mit einem geschätzten Umsatz von 217 Mill. Euro in 2019, kann gemeinsam mit der Kellerei Serena, die ein konsolidiertes Ergebnis von 82 Mill. Euro für 2018 vorweisen kann, zum drittgrößten Weinunternehmen Italiens heranwachsen. 

Auf Anfrage der WEINWIRTSCHAFT nach den ersten Branchengerüchten am 3. Februar 2020, erklärte Annalisa Botter noch, sie habe aus der Zeitung davon erfahren. vc

Anzeige