Boisset: Weitere Akquisitionen

Freitag, 24. Oktober 2003 - 13:00

Boisset hat den Schaumweinproduzenten la Société Nouvelle des Caves de Bouvraie (Loire) sowie die amerikanische Vertriebsgesellschaft Marie Brizard Wines & Spirits von Marie Brizard übernommen. Wie die französische Wirtschaftspresse kommentierte, sei damit die erklärte Absicht der Nummer 1 im Weingeschäft Burgunds (234 Millionen Euro Umsatz in 2002, davon 55 Prozent im Export) zunächst keine weiteren Firmenkäufe mehr zu tätigen, um die Finanzen zu konsolidieren, nur von kurzer Dauer gewesen. Mit der Akquisition von La Société Nouvelle des Caves de Bouvraie (Jahresumsatz 3,5 Millionen Euro) verstärkt Boisset sein Schaumweinangebot um vier hochwertige Sektmarken. In diesem Segment konnten in der letzten Zeit Zuwächse von 10 Prozent beobachtet werden. Zwei Drittel der Bouvraie-Marke Grandin werden exportiert, insbesondere in Länder der südlichen Hemisphäre. Im Portefeuille der amerikanischen Vertriebsgesellschaft von Marie Brizard ist ein großes Angebot an Spirituosen sowie an Weinen aus italienischen, australischen und südafrikanischen Toplagen. Das Unternehmen mit Sitz in Florida macht einen Umsatz von 32 Millionen Euro. Es wird konsequenterweise mit Boisset America (San Francisco) zusammenrücken, das das französische Weinangebot von Boisset in den USA vertreibt. "Wir streben eine echte nationale Abdeckung an, denn die Vereinigten Staaten gehören mit England und Kanada zu den Märkten, denen wir eine Priorität beimessen", rechtfertigte Generaldirektor Jean-Charles Boisset den Schritt vor der französischen Wirtschaftspresse. Boisset möchte seine Verkäufe in den Vereinigten Staaten mehr als verdreifachen.

Anzeige