Antonini stellt Deutschland-Vertrieb um

Donnerstag, 17. Mai 2018 - 15:30
Handel
Weinhandel
Nach gut einem Jahr verlässt Thomas Schöttler die Firma Antonini

Die Im- und Exportgesellschaft Antonini & Co. srl mit Sitz in Corropoli/Abruzzen (vormalig Antonini & Bellegia) verändert erneut ihre Vertriebsorganisation auf dem deutschen Markt. Nach dem zwischenzeitlichen Engagement von Martin Miller, der vom Münchner C&C-Großhändler Hamberger 2015 zu Antonini gewechselt war und später wieder zu Hamberger zurückkehrte, hatte Thomas Schöttler zum 1. April 2017 den Vertrieb für die Weinsparte von Antonini auf dem deutschen Markt übernommen. Beide Seiten haben nun das Engagement zu Ende April 2018 beendet. 

Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet, werde die Stelle nicht neu besetzt und der deutsche Markt in Zukunft von Mitarbeitern aus Italien betreut. Antonini vertreibt neben italienischen Lebensmitteln und Feinkost auch ein umfangreiches italienisches Weinprogramm, darunter bekannte Weingüter wie Damilano oder den Prosecco-Erzeuger Serre. Einer der wichtigsten Kunden ist die Firma Andronaco (Deutschlands Supermarkt für italienische Lebensmittel und Weine), die im nord- und westdeutschen Raum inzwischen über neun Standorte und C&C-Märkte verfügt. hp

Anzeige