Amazon Fresh ohne DHL

Donnerstag, 22. August 2019 - 14:45
Handel
DHL beendet die Kooperation mit Amazon Fresh

Bereits mehr als zwei Jahre liefert Amazons Tochtergesellschaft Fresh frische Lebensmittel über die Post-Tochtergesellschaft DHL aus – bis jetzt. Seit Anfang August ist ausschließlich das Amazon-eigene Logistiknetzwerk für die Zustellung verantwortlich, wie die Lebensmittel Zeitung sowie der Supermarktblog berichteten. »Wir können bestätigen, dass wir entschieden haben, die Zusammenarbeit mit Amazon Fresh (...) bis auf Weiteres nicht mehr fortzuführen«, sagte eine Sprecherin von DHL. 

Nach eigenen negativen Erfahrungen der Post mit ihrem Online-Lebensmittelhändler Allyouneedfresh lässt die nun getroffene Entscheidung vermuten, dass der Paketdienstleister keinen Markt mehr für online bestellte frische Lebensmittel in Deutschland sieht. 

Wie die FAZ berichtet, machte nach Angaben des Handelsverbands Deutschland der Anteil des Online-Handels bei Lebensmitteln 2018 nur knapp 1,2 Prozent des Umsatzes aus. Für Martin Fassnacht, Professor für Handel und Marketing an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung in Düsseldorf, eine klare Sache: Die Lieferung von Lebensmitteln in Deutschland ist im Vergleich zu den Vereinigten Staaten nicht profitabel. 

Ob sich DHL mit der Entscheidung gegen Amazon Fresh nicht selbst ein Bein gestellt hat, bleibt abzuwarten. »Ich denke, dass Amazon in Zukunft noch mehr Produkte selbst ausliefern wird, sodass sie die DHL nicht mehr brauchen«, so Fassnacht in der FAZ. 

Amazon selbst äußerte sich bzgl. des Endes der Zusammenarbeit nicht. Gegenüber der FAZ wurde lediglich bestätigt,  »dass die Meldung vom Supermarktblogger bezüglich der Lieferbeziehungen nicht falsch ist.« Für die Kunden von Amazon Fresh ändere sich nichts. red

Anzeige