263 Mill. hl Wein in 2019

Dienstag, 5. November 2019 - 11:30
Hersteller
Wein
Aus Sicht der OIV liefert 2019 mit 263 Mill. hl eine normale Erntemenge

Am 31.10.2019 hat die Organisation Internationale de la Vigne et du Vin (OIV) ihre Ernteschätzung für 2019 veröffentlicht. Die OIV erwartet, dass die weltweite Erntemenge in einem Korridor von 258–267 Mill. Hektolitern (hl) liegt und setzt den Mittelwert auf 262,7 Mill. hl. 

Das sind rund 10 Prozent weniger als im sehr großen Vorjahr, aber zugleich deutlich mehr als 2017, als mit 249 Mill. hl die bisher kleinste Erntemenge des Jahrhunderts registriert wurde. Die OIV stellt den Jahrgang 2019 in eine Linie mit den Jahrgängen 2007–2016, die sich mit Ausnahme von 2013 relativ stabil zwischen 260 und 275 Mill. hl bewegten.

Grund für den starken Rückgang ist insbesondere die Situation in den EU-Staaten, wo die OIV eine Ernte von 156 Mill. hl (–15%) prognostiziert. In den USA erwartet die OIV dagegen nur einen minimalen Rückgang auf 23,6 Mill. hl. Doch auch auf der Südhalbkugel sei die Ernte kleiner ausgefallen. Am deutlichsten fallen die Einbußen in Argentinien (13 Mill. hl, –10%) und Chile (11,9 Mill. hl, –7%) aus, während Australien und Neuseeland nahezu normale Ernten auf Vorjahresniveau eingefahren hätten. Südafrika verzeichnet dagegen die zweite kleine Ernte in Folge. cg

Anzeige