1ers Crus für Pouilly-Fuissé

Dienstag, 27. Oktober 2020 - 12:15
Produkte
Hersteller
Wein
Das Anbaugebiet Pouilly-Fuissé ist jetzt auch Premier-Cru-klassifiziert (Grafik: ODG)

Die Union de Pouilly-Fuissé, Organisme de Défense et de Gestion (ODG) aus der Appellation Pouilly-Fuissé hat die offizielle Anerkennung von 22 Climats durch das INAO (Institut National de L’Origine et de la Qualité) bekanntgegeben, die als »Premier Cru« der DOP Pouilly-Fuissé hinzugefügt werden können. 
Damit gelingt es der ODG, nach zwölf Jahren Zusammenarbeit mit dem INAO, die erste Appellation innerhalb der burgundischen Subregion Mâcconnais zu sein, die Premier-Cru-klassifiziert ist. 

Die 22 Climats umfassen insgesamt 194 Hektar Rebflächen, was 24 Prozent der Gesamtrebflächen von Pouilly-Fuissé entspricht und die ausschließlich in den vier Dörfern Chaintré, Fuissé, Solutré-Pouilly und Vergisson liegen. 

Die Produktion für einen 1er Cru bedingt einen Ertrag von maximal 56 hl/ Hektar, mindestens drei Jahre Bodenruhe vor der Neupflanzung, keine chemischen Herbizide und eine minimale Reifezeit der Weine bis zum ersten Juli des nächsten Jahres. itp

Anzeige