MUNDUS VINI Sommerverkostung 2019: Ergebnisse

Pressemitteilung

MUNDUS VINI
Montag, 9. September 2019 - 12:00

Italien ist der inoffizielle Sieger des 25. Großen Internationalen Weinpreis MUNDUS VI-NI. Bei der Jubiläumsverkostung gingen 487 Medaillen an italienische Weine (2 Großes Gold, 233 Gold und 252 Silber). Auf Platz 2 setzen sich in diesem Jahr die deutschen Winzer mit 307 Medaillen durch (2 Großes Gold, 127 Gold, 178 Silber) und überholen erstmalig ihre Kollegen aus Spanien, die auf 283 Prämierungen kommen (1 Großes Gold, 125 Gold, 157 Silber). Platz 4 geht an Portugal mit 132 Medaillen (4 Großes Gold, 67 Gold, 61 Silber), knapp gefolgt von Frankreich mit 122 Medaillen (3 Großes Gold, 60 Gold, 59 Silber).

Christian Wolf, Verkostungsleiter MUNDUS VINI: „Auch bei der Jubiläumsveranstaltung haben neben den bekannten Herkünften wie Italien, Deutschland, Spanien, Portugal und Frankreich sowie den Vertretern der Neuen Welt Weine aus noch weitgehend unbekannten Regionen positive Schlagzeilen geschrieben. Dass sich Moldawien mit 36 Medaillen auf Rang 11 und die Tschechische Republik mit 31 Medaillen knapp dahinter in den Ranglisten weit oben platzieren, zeigt uns deutlich, dass in diesen Regionen die nachhaltige Entwicklung der Qualitäten weiter vorangetrieben wird.“

Der beste Erzeuger aus Deutschland ist die Vier Jahreszeiten Winzer eG. Die Winzergenossenschaft aus der Pfalz erhielt 16 Medaillen. Ihr 2018 Wachenheim Königswingert Rieslaner Beerenauslese wurde mit der höchsten Auszeichnung Großes Gold geehrt. 13 Weine gewannen Gold-, zwei Silbermedaillen.

Die meisten Auszeichnungen gingen an Marisco Vineyards in Neuseeland (23 Medaillen, davon 18 Gold und 5 Silber). Das italienische Weingut Caviro Sca kann sich über 15 Prämierungen freuen (10 Gold, 5 Silber), Felix Solis Avantis aus Spanien über 14 (8 Gold, 6 Silber). Jeweils zwölf Medaillen bekamen Vranken-Pommery aus Frankreich (5 Gold, 7 Silber), Casella Family Brands aus Australien (6 Gold, 6 Silber) und Viña Luis Felipe Edwards aus Chile (7 Gold, 5 Silber).

Bester Importeur der Sommerverkostung ist Mack & Schühle/Weinwelt. Das Gesamtsortiment des Unternehmens mit Sitz in Baden-Württemberg wurde mit insgesamt 14 Gold- und 13 Silbermedaillen geehrt.

Zu den besten Weinen des Wettbewerbs gehören unter anderem 2008 Veuve Clicquot La Grande Dame Brut (Best of Show Champagne Vintage), 2018 Wakefield Taylors Wines Merlot von Wakefield/Taylors Wines (Best of Show Australia), 2012 Barolo DOCG Riserva Vinum Vita Est von Cantina Terre del Barolo (Best of Show Barolo) sowie der 2016 Quinta do Portal Reserva Tinto von Quinta do Portal (Best of Show Duoro).

Bei den rund 170 prämierten Weinen aus Überseeländern belegt Australien mit 48 Medaillen (1 Großes Gold, 21 Gold, 26 Silber) Platz eins, gefolgt von Südafrika und Neuseeland mit jeweils 38 Auszeichnungen (Südafrika: 1 Großes Gold, 17 Gold, 20 Silber // Neuseeland: 26 Gold, 12 Silber) und Chile mit 20 Prämierungen (9 Gold, 11 Silber).

Bei Weinen aus weniger bekannten Herkunftsländern führt Moldawien mit 36 Medaillen (14 Gold und 22 Silber) die Rangliste an. Auch Vertreter aus Ländern wie Bosnien-Herzegowina, Rumänien und Bulgarien stachen durch hohe Qualitäten hervor.

Insgesamt wurden beim 25. Großen Internationalen Weinpreis MUNDUS VINI von der Fachjury 14-mal Großes Gold, 818-mal Gold und 928-mal Silber vergeben. Die Weine aus 40 Weinnationen wurden an vier Tagen von der Jury verdeckt verkostet und bewertet. Die 164 Experten reisten aus 45 Ländern und fünf Kontinenten an.

Alle Ergebnisse der Sommerverkostung finden Sie ab sofort auf MEININGER ONLINE.

Pressebilder

164 Experten aus 45 Ländern verkosteten verdeckt vier Tage die Einsendungen / Meininger Verlag