MUNDUS VINI Frühjahrsverkostung 2018: Ergebnisse

Pressemitteilung

MUNDUS VINI
Dienstag, 27. Februar 2018 - 14:30

VDP-Weingut Georg Müller Stiftung ist bestes deutsches Weingut // Rekordteilnahme bei sechstägiger Verkostung // Preisverleihung auf der Weltleitmesse ProWein in Düsseldorf

Mit insgesamt 33 Großes Gold, 1.102 Gold und 1.575 Silber Medaillen ist der 22. Große Internationale Weinpreis MUNDUS VINI am vergangenen Sonntag zu Ende gegangen. Zu der sechstägigen Verkostung reisten insgesamt 270 Weinexperten aus 44 Ländern an, um 6.770 Weine aus rund 150 Weinanbaugebieten professionell zu verkosten und zu bewerten.

Deutsche Weine waren auch in diesem Jahr erfolgreich: Bester Erzeuger ist das VDP Weingut Georg Müller Stiftung aus Hattenheim (Rheingau) mit 7 Gold und 4 Silber Medaillen. Die beste deutsche Winzergenossenschaft kommt aus Franken: die Winzer Sommerach erreichten mit Ihren Weinen insgesamt 4 Gold und 5 Silber Medaillen.

Die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs, Großes Gold, geht für deutsche Winzer an den 2016 Ungsteiner Herrenberg Riesling trocken vom Weingut am Nil in Kallstadt (Pfalz), den 2016 Bad Dürkheimer Michelsberg Riesling trocken VDP.Grosse Lage vom VDP Weingut Karl Schaefer in Bad Dürkheim (Pfalz) sowie eine edelsüße Spezialität der Winzergemeinschaft Franken (GWF) in Kitzingen ein Eiswein 2016 Seinsheimer Hohenbühl Traminer.

Insgesamt vergaben die Juroren 3 Großes Gold, 105 Gold und 182 Silber Medaillen an Weine aus deutschen Anbaugebieten, was einer Prämierungsquote von 50 % entspricht. Dies zeigt die überaus hohe Qualität deutscher Weine, da im gesamten Wettbewerb maximal die besten 40 % der angestellten Weine prämiert werden.

Beim inoffiziellen Länderwettstreit um die besten Weinqualitäten zieht in diesem Jahr Italien wieder an Spanien vorbei und holt mit 647 Auszeichnungen (davon 4 Großes Gold, 280 Gold und 363 Silber) die meisten Medaillen. Spaniens Weingüter können sich mit 590 Auszeichnungen (davon 9 Großes Gold, 235 Gold und 346 Silber) Rang zwei sichern, gefolgt von Portugal (322 Medaillen), Deutschland (290 Medaillen) und Frankreich (267).

Neben rund 250 prämierten Weinen aus Überseeländern finden sich verstärkt in den Medaillenrängen Weine aus weniger bekannten Herkünften. An der Spitze Georgien (10 Gold, 14 Silber) gefolgt von Israel (12 Gold, 2 Silber) und Russland (1 Gold, 10 Silber). Das Fazit der internationalen Expertenjury war eindeutig: von diesen Ländern wird man in Zukunft zum Thema Wein mehr hören.

Rund 600 Siegerweine der MUNDUS VINI Frühjahrsverkostung werden auf der weltgrößten Weinfachmesse, der ProWein in Düsseldorf vom 18. bis 20. März 2018 dem Fachpublikum präsentiert. Am ersten Messetag ehrt der MUNDUS VINI Vorstand im Rahmen einer Preisverleihung die Weinerzeuger, deren Wein mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurden.

Alle Ergebnisse der Frühjahrsverkostung finden Sie ab sofort auf MEININGER ONLINE unter https://www.meininger.de/de/mundus-vini/ergebnisse.

Über MUNDUS VINI
MUNDUS VINI wurde vor siebzehn Jahren ins Leben gerufen und zählt von Beginn an zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Wie wichtig dieser Wettbewerb mittlerweile in Deutschland und auch in der ganzen Welt geworden ist, belegen die über 10.000 angestellten Weine pro Jahr. Diese werden in Anlehnung an das internationale 100-Punkte-Schema der internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) bewertet. Der Weinpreis wird im Frühjahr und Spätsommer durchgeführt. Initiator von MUNDUS VINI ist der Meininger Verlag, spezialisiert auf Fachzeitschriften für die Weinbranche.

Pressekontakt:
Christian Wolf
MEININGER VERLAG GmbH
Maximilianstr. 7 – 17
67433 Neustadt/Weinstraße
Tel: 06321-8908-13
Fax: 06321-8908-954
E-Mail: presse@mundusvini.com
www.meininger.de
www.mundusvini.de

409 Wörter / 2.888 Anschläge (mit Leerzeichen)
Der Abdruck ist honorarfrei. Wir freuen uns über ein Belegexemplar.

MUNDUS VINI Spring Tasting 2019

Nur noch
2
Months
:
2
Days
:
19
Hours
:
2
Minutes

Pressebilder

judging panel / credits: © AD LUMINA Ralf Ziegler
jury member Dr. Marc Krstic, Australia / credits: © AD LUMINA Ralf Ziegler
jury / credits: © AD LUMINA Ralf Ziegler
impression 1 / credits: © AD LUMINA Ralf Ziegler
impression 2 / credits: © AD LUMINA Ralf Ziegler
MUNDUS VINI logo