MUNDUS VINI BIOFACH 2012

MUNDUS VINI BioFach
Dienstag, 6. Dezember 2011 - 11:00
Verkostungen
 
Nach dem erfolgreichen Start 2010 fand nun bereits zum dritten Mal der Internationale Bio-Weinwettbewerb MUNDUS VINI BIOFACH statt. Anfang Dezember 2011 stellten sich in Neustadt an der Weinstraße fast 600 Weine aus biologischem und biodynamischem Anbau dem kritischen Urteil einer international besetzten Jury. Die Siegerweine wurden im Februar auf der Weltleitmesse für Bio-Produkte BIOFACH in Nürnberg präsentiert. 
 
Auf Basis der Geruchs- und Geschmacksprobe bewertete die internationale Experten-Jury alle Weine nach dem 100-Punkte-System gemäß der Vorgaben der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (O.I.V.) und des Internationalen Oenologen Verbandes (UIOE). Insgesamt 219 Medaillen konnte die Jury an die besten Bio-Weine vergeben. 8 Mal wurde die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs, Großes Gold, verliehen, 110 Weine erhielten eine Goldmedaille und 101 Weine erreichten den Silber-Status.

Bei der Verkostung, die im Dezember 2011 stattfand, waren Juroren aus 15 Nationen vertreten. Unter anderem aus Japan, den Niederlanden, aus Luxemburg, aus Spanien und sogar aus Tunesien kamen die Weinexperten, die zum Teil auch beim Großen Internationalen Weinpreis MUNDUS VINI im Sommer mitverkosten. Sie sorgten nicht nur für Fachkompetenz, sondern auch für internationales Flair zwischen den einzelnen Verkostungsflights.

Eine Jurygruppe setzt sich jeweils aus fünf bis maximal sieben Personen zusammen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Gruppe zu 4/7 aus internationalen und 3/7 aus nationalen Verkostern besteht. Auch hier richtet sich MUNDUS VINI nach den O.I.V.-Regeln, die speziell für internationale Verkostungen entwickelt wurden.

Besonders erfolgreich im internationalen Vergleich schnitten die spanischen Erzeuger ab. Sie erzielten für insgesamt 50 ökologisch erzeugte Weine einmal Großes Gold, 22 Mal Gold und 27 Mal Silber. Ein beachtliches Ergebnis können auch die Biowein-Erzeuger aus Deutschland vorweisen, die mit 26 Gold- und 21 Silbermedaillen ausgezeichnet wurden. Dahinter folgen im Medaillenspiegel die “Grande Nation” Frankreich (mit 39 Medaillen, darunter 2 Mal Großes Gold), Italien (mit 38 Medaillen, darunter 2 Mal Großes Gold) und Österreich (mit insgesamt 15 Medaillen). Auch zwei Bioweine aus Australien und ein Wein aus Chile wurden von der Fachjury mit Großes Gold ausgezeichnet. Die erstmals angestellten Weine aus Kroatien überzeugten die internationale Jury und errangen gleich 2 Mal eine Goldmedaille. Innerhalb der deutschen Anbaugebiete führen Rheinhessen mit 5 Mal Gold und 4 Mal Silber sowie Franken mit 4 Mal Gold und 5 Mal Silber das Ranking an, gefolgt von der Pfalz mit 8 Medaillen (4 Mal Gold und 4 Mal Silber). Die Medaillen-Weine finden Sie folgend.

Prämierte Weine

Seiten