Sommertrend Vermouth: Rezepte für coole Drinks!

Ausgabe: 
04
2016
Donnerstag, 5. Mai 2016 - 11:00
Gastronomie
Szene
Genuss
Service

Erst mal ein Aperitif! Aber wieso statt mit Sekt oder Spritz nicht mal mit einem Vermouth-Cocktail anstoßen? Der stimmt unseren Gaumen schließlich perfekt auf das bevorstehende Essen ein – und ist derzeit gefragt wie schon lange nicht mehr.

Wir präsentieren Ihnen ein paar coole Drinks für heiße Tage:

 

Germano Mexicano

„GERMANO MEXICANO“

Feiner Vermouth trifft auf den rauchigen-fruchtigen Tequila-Bruder Mezcal. Ein perfekter Cross-Over-Drink.

5 cl Belsazar Vermouth Rosé
2,5 cl Mezcal
2 cl Limette
2 cl Agavendicksaft

Zubereitung:
Alle Zutaten auf Eis shaken, in einem vorgekühlten Tumbler auf Eis servieren, mit Grapefruitscheibe garnieren.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
1757 CINZ
5 cl Cinzano 1757 Rosso
1 cl Campari
2 cl London Dry Gin (z.B. Bulldog) mit Schwarztee-Infusion
Dash Maraschino
10 cl Ginger Ale oder Sprite

Zubereitung:
Alle Spirituosen in ein mit Eis gefülltes Mixing-Glas geben und mit einem Barlöffel verrühren, danach in ein Rotweinglas oder Cobbler Glass absieben und mit Ginger Ale oder Sprite auffüllen. Das Glas am Schluss mit frischen Fruchtspalten (z.B. Orange, Birne, Apfel) und einem frischen Thymian-Zweig garnieren.
Für die Gin-Schwarztee-Infusion: Den Schwarztee im kalten Gin ziehen lassen, bis sich eine dunkele Farbe entwickelt. Die Ziehzeit des Gins hängt vom Tee (Beutel oder frisch) und dem Alkoholgehalt des Gins ab.

 

 
 
 
 
 
Audrey Hepburn; Foto: Wolfgang Simm„AUDREY HEPBURN“
Die perfekte Verbindung von gleich drei heißen Beverage-Trends: Hausgemachter Shrub (ein säuerlicher Sirup auf Zucker-, Essig- und Fruchtbasis), kaltgebrühter Kaffee und der immer beliebter werdende Sake ergeben in Kombination einen Drink der Extraklasse.

5 cl trockener Sake
1,5 cl Brombeer-Shrub
1 cl Reissirup
2,5 cl Cold Brew Kaffee

Zubereitung:
Alles in einen Shaker geben und per double strain in eine Likörschale abseihen. Mit Sesamkeks garnieren.
Für 1 Liter Brombeer-Shrub: 500 ml Wasser, 500 g Zucker, 250 ml Rotweinessig, 8 EL Sesam, 250 g Brombeeren. Sesam anrösten, mit den anderen Zutaten ablöschen und pürierte Brombeeren hinzugeben und um ca. 1/3 reduzieren.
Für den Reissirup: Puffreis-Gebäck, Wasser und Zucker aufkochen, abseihen und abkühlen lassen.

 

 

„FERDINAND'S MARTINI“
Okay, der Martini ist jetzt nicht wirklich neu, aber mit diesen beiden Playern steht er aromatisch auf ganz neuen Füßen.

6 cl Ferdinand’s Saar Dry Gin
1 cl Ferdinand’s Saar Dry Vermouth

Zubereitung:
Gin und Wermut auf Eis kaltrühren, in ein gekühltes Martini-Glas abseihen und mit einer Zitronenzeste garnieren.
Wermutkraut; Foto: Fotolia.com/ExQuisine

 

„HIGHLANDER“
Dry Vermouth trifft hier auf den französischen Aperitifklassiker Picon und torfigen schottischen Single Malt. Unbedingt mal ausprobieren!

2 cl trockener Vermouth
2 cl Amer Picon
4 dash Laphroaig Quarter Cask
2 dash Walnut Bitters
3 cl Larisia Chinotto Bitterorangen-Limonade

Zubereitung:
Build in Glass, mit einer Fruchtrolle und karamellisierter Walnuss garnieren.

Für die Fruchtrolle: Die Basis bilden 600 g Bio-Kirschen, eingelegt in Agavendicksaft, 250 ml Sud, 250 ml Monin Salty Caramel und 50 pürierte Walnüsse. Die Masse ausrollen, im Dörrofen dörren und zusammenrollen.

 

 

 

Anzeige