Möhrensuppe mit Vanille und Grießküchlein mit Sesam

Herbst mag Suppe
Ausgabe: 
06
2015
Donnerstag, 10. September 2015 - 16:00
Gastronomie
Service
Weinwelt

Foto: ThinkstockPhotos.com/OksanaKiian

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit: 35 Min.
Garzeitcirca 15 Min.

Zutaten:

Für die Grießküchlein:
250 ml Milch
1 TL Tahini Paste (Sesam Paste)
30 g Butter
1 TL Salz
75 g Hartweizengrieß
Muskat
Pfeffer
1 Ei
2 - 3 EL Sesam
2 EL Butterschmalz

Für die Suppe:
2 geriebene Karotten
4 Eschalotten
50 Gr weißer Portwein
50 Gr Olivenöl
2 unbehandelte Orangen
1 Vanilleschote
2 Gewürznelken
1/2 Sternanis
1 Msp Safran, Fäden oder gemahlen
750 ml Gemüsebrühe
Salz
3 - 4 Möhren, in feine Stifte geschnitten
2 - 3 TL Speisestärke
1 - 2 EL Reisessig
Chilipulver

Zubereitung:

Für die Grießküchlein die Milch mit Salz, Butter und Gewürze aufkochen lassen. Den Grieß zugeben und unter Rühren andicken lassen, bis sich die Masse vom Topfboden löst. Vom Feuer nehmen, kurz warten und das Ei unterrühren. Anschließend abkühlen lassen und mindestens 20 Minuten kalt stellen.

Währenddessen für die Suppe die Orangen heiß waschen und trocken tupfen. Die Schale dünn abschneiden und den Saft beider Früchte auspressen. Eschalotten fein würfeln, mit Olivenöl anschwitzen, und dann mit Portwein und Orangensaft ablöschen. Gewürze, geriebene Karotte und Gemüsebrühe zugeben. Bei milder Hitze circa 20 Minuten leise köcheln.

Aus der Grießmasse mit feuchten Händen etwa 12 kleine Küchlein formen und im Sesam wenden. In einer heißen Pfanne im Butterschmalz auf beiden Seiten je circa 1 Minute leicht goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen und leicht abkühlen lassen, dann auf Holzstäbchen oder -spieße stecken.

Die Möhren schälen und in feine Stifte schneiden.

Die Suppe durch ein mit einem feinen Tuch ausgelegtes Sieb gießen und zurück im Topf aufkochen lassen. Die Möhren darin 2-3 Minuten mit leichtem Biss gar köcheln. Die Stärke in wenig kaltem Wasser anrühren. Unter Rühren zur Suppe gießen und diese damit leicht binden. Mit Essig, Salz und Chili abschmecken.

Die Suppe auf Teller verteilen und mit den Spießen garniert servieren.

Der Weintipp von Martina Kraemer-Stehr

Suppen sind beim Food-Pairing immer eine Herausforderung. Hier kommt ein Paradebeispiel: Die Karotte bringt eine gewisse Süße mit, Orangensaft steuert feine Fruchtsäure bei, mit Vanille, Nelke & Sternanis kommen prägnante Gewürze dazu. Der perfekte Begleiter muss also tiefgründig genug sein, es mit diesem Aromenspektrum aufzunehmen, ohne zu erschlagen und die Eleganz haben, um die Suppe optimal ins Licht zu rücken. Meine Lösung: 2010 Würtzberg, Riesling Spätlese ‚T‘ vom Weingut Dr. Siemens in Serrig. Der Würtzberg zeichnet sich durch sehr alten, verwitterten roten Schiefer aus. Die Steillage ist klimatisch sehr kühl, garantiert den Rieslingen eine optimale, langsame Reife. In der Nase erkennt man viel reife, gelbfleischige Frucht, die perfekt Karotte und Orange einfangen kann. Am Gaumen spürt man die wuchtige Mineralität und den Eindruck von ätherischen Kräutern, die mit den Gewürzen angenehm nachhaltend spielt. So schafft man eine perfekte Symbiose!

 

 

Martina Kraemer-Stehr
ist geprüfte Sommelière und hat sich nach ihren Wanderjahren durch Sternegastronomie und Sommelier-Wettbewerbe selbstständig gemacht. Im Restaurant Admiral in Weisenheim am Berg steckt Sie seither die Gäste mit ihrer Wein-Faszination an.

» Hier geht's zum nächsten Rezept: Gebackener Vacherin Mont d'Or

« Hier geht's zum letzten Rezept für das perfekte Steak

 

 

Anzeige