Treffen der deutschen Sektelite

Donnerstag, 22. März 2018 - 14:00
Foto: Sascha Rothe

„Vorwärts mit dem deutschen Sekt“ könnte das Motto der Veranstaltung Rohkost heißen, die dieses Jahr zum ersten Mal von Niko Brandner von Griesel & Compagnie initiiert wird. Am 7. April treffen sich die großen Namen der deutschen Sektbranche, um gemeinsam mit Fachleuten und Pressevertretern die Rohsekte, also Sekte, welche die zweite Gärung bereits durchlaufen haben und noch „auf der Hefe lagern“, zu verkosten. Dadurch soll ganz nach dem Vorbild des „Printemps de Champagne“ ein Einblick in die traditionelle Erzeugung flaschenvergorener Schaumweine gewährt und demonstriert werden, was deutscher Sekt heute alles zu bieten hat.

Mit von der Partie sind die 13 Betriebe Sekthaus Raumland, Weingut Wilhelmshof, Sekthaus Solter, Strauch Sektmanufaktur, Sektkellerei Reinecker, Sekthaus Krack, Sekthaus Burkhardt Schür, Weingut Eymann, Sektmanufaktur Flik, Weingut Bamberger, Weingut Braunewell sowie Schloss Vaux.

www.griesel-sekt.de

Anzeige