Restaurantempfehlungen fürs Weinland Sachsen

Donnerstag, 30. Juli 2020 - 10:45
Gastronomie
Axel Klein (r.), Dehoga Sachsen, Sindy Vogel (5.v.r.), Tourismusverband Elbland Dresden, und Frank Neupold (3.v.r.), Weinbauverband Sachsen, mit der Sächsischen Weinkönigin 2017/18 Maria Lehmann (2.v.l.) und den Vertretern der ausgezeichneten Restaurants; Foto: Marko Förster

Am 29. Juli zeichneten der Tourismusverband Elbland Dresden, der Dehoga Sachsen und der Weinbauverband Sachsen acht Restaurants und Weinstuben zwischen Pirna und Diera-Zehren mit dem Qualitätssiegel „Besonders empfohlen im Weinland Sachsen“ aus. Das Siegel wurde für den Zeitraum 2020 bis 2022 an ausgewählte Betriebe vergeben, in denen sich Gäste auf ein großes Angebot an sächsischen Weinen, ein ansprechendes Ambiente, fachkundige Beratung, Weinproben und weinbegleitende regionale Spezialitäten freuen können.

„Das sächsische Weinbaugebiet ist mit zahlreichen leidenschaftlichen Kleinwinzern eine außerordentlich spannende und facettenreiche Herkunftsregion“, erklärt Sindy Vogel, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Elbland Dresden. „Wir zeichnen Betriebe aus, welche den Enthusiasmus der Winzer teilen und ihre Begeisterung für sächsischen Wein und seine Heimat an ihre Gäste weitergeben.“

Besonders empfohlen im Weinland Sachsen sind:
Romantik Hotel Deutsches Haus, Pirna
Naundorfer Weinstube, Radebeul
Weinkeller „Am Goldenen Wagen“, Radebeul
Domkeller, Meißen
Ratskeller, Meißen
Weinrestaurant-Pension „Zur Bosel“, Coswig
Elbklause Niederlommatzsch, Diera-Zehren
Churfürstliche Waldschänke, Moritzburg

Um das Qualitätssiegel zu erhalten, müssen die Betriebe den Anforderungen des Kriterienkatalogs gerecht werden, der neben kompetenter Beratung rund um den sächsischen Wein auch den Gesamteindruck, die Glaskultur, regionale Produkte und touristische Informationsangebote berücksichtigt.

Weitere Informationen: www.dresden-elbland.de

Anzeige