Felicitas Then über Gerichte aus der Vorratskammer

Dine Kolumne - Gruß aus der Küche
Ausgabe: 
04
2020
Dienstag, 11. August 2020 - 14:30
Kolumne
Felicitas Then

Klamotten aussortieren, Wintersachen einmotten, Fenster putzen … Den normalen Frühjahrsputz kennt man ja und Sie haben diesen in den letzten Tagen vielleicht auch schon erledigt! Aber was ist mit der Küche? Wann haben Sie die das letzte Mal so richtig auf Vordermann gebracht? Also nicht nur aufgeräumt und geputzt?

Meine Tätigkeiten der letzten Tage: Ich habe meine Messer geschliffen und poliert, Holzbretter geölt, Gewürze sortiert und in beschriftete Gläschen abgefüllt, das Trockenlager geordnet und ausgemistet. Das Gute: Man findet dabei unzählige Zutaten und Kräuter, die man schon fast vergessen hatte.

Wann habe ich eigentlich das letzte Mal den Szechuan-Pfeffer benutzt? Der kommt in dieser Woche nun auf jeden Fall zum Einsatz! Was ist mit der angebrochenen Packung Goldhirse und welches feine Gericht könnte ich mit den Sardinen zubereiten?

Ich merke: Nicht nur beim Schlendern über Wochenmärkte kann man kreativ werden, sondern auch beim Durchforsten und Ordnen der heimischen Küche. Vielleicht haben Sie ja auch noch ein angebrochenes Tütchen Rosinen und ein paar alte Brötchen zu Hause. Dann ist dieses Rezept genau das richtige für Sie:

Sizilianische Pasta con le Sarde (Zutaten für 2 bis 3 Personen)

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, ½ Fenchel (optional), 4 EL Olivenöl, 1 Dose stückige Tomaten (450 g), 3 EL Rosinen, Salz, schwarzer Pfeffer, 300 g Spaghetti, ½ altes Brötchen oder 4 EL Panko-Brösel, 1 bis 2 EL Butter, 1 Prise Chili, 1 kleine Dose Sardinen (etwa 5 Filets)

Zwiebel, Knoblauch und Fenchel fein würfeln. Das Fenchelgrün grob hacken. Dann 4 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Würfel darin glasig dünsten. Jetzt die Tomaten und die Rosinen dazugeben und alles circa sieben Minuten einköcheln lassen. Salzen und pfeffern.

Die Spaghetti nach Packungsanweisung in Salzwasser al dente kochen. Das altbackene Brötchen reiben und die Brösel (beziehungsweise die Pankobrösel) in der Butter knusprig braun rösten, salzen und pfeffern.

Nun etwas Chilipulver und die Sardinenfilets zur Soße geben. Zum Schluss die Nudeln samt ein wenig Kochwasser mit der Soße mischen, eine Minute schwenken und sofort mit Bröseln sowie Fenchelgrün bestreut servieren.

Anzeige