Grosse Weine aus ersten Lagen

MEININGERS SOMMELIER
Dienstag, 24. Januar 2017 - 10:00
Verkostungen

Die Traditionsweingüter stellten Ende August ihre Grünen Veltliner und Rieslinge aus Ersten Lagen des Jahrgangs 2015 vor. Sehr viele davon bereichern jede erstklassige Weinkarte. Einige sind schlicht Weltklasse.

Auch in Österreich gilt der Jahrgang 2015 als exzellentes Weinjahr. Folglich durfte man einiges erwarten von der Präsentation der Weine aus Ersten Lagen der Österreichischen Traditionsweingüter Ende August in Schloss Grafeneck. 132 Weine von 33 Betrieben gab es in diesem Jahr zu verkosten. Darunter 73 Grüne Veltliner und 59 Rieslinge, was in keiner Weise der quantitativen Bedeutung der beiden Sorten entspricht. Schließlich liegt der Rieslinganteil in den vier Anbaugebieten bei unter 10 Prozent, bei den Mitgliedsbetrieben allerdings zum Teil deutlich höher.

Die meisten der 33 Österreichischen Traditionsweingüter sind in den Anbaugebieten Kamptal und Kremstal ansässig, sodass aus diesen auch der Großteil der Erste-Lage- Weine stammt. Drei Betriebe aus dem Anbaugebiet Wagram und zwei aus dem Traisental komplettieren das Feld. Eine Art Mini-VDP, allerdings mit dem gleichen hohen Qualitätsanspruch. Tatsächlich sind alle absoluten Spitzenbetriebe aus diesen vier Anbaugebieten nördlich und südlich der Donau Mitglieder bei den Traditionsweingütern, sodass die Verkostung einen repräsentativen Überblick über die qualitative Spitze liefert. Natürlich bewegen sich auch in dieser Vereinigung vier oder fünf Weingüter am unteren Ende des Qualitätsrankings, die sich mehr als ebenbürtig durch ein Dutzend andere Betriebe ersetzen ließen.

Zurück zur Verkostung: Die Qualität der Weine wurde den Vorschusslorbeeren absolut gerecht, wobei die Grünen Veltliner noch einen Tick mehr brillierten als die Rieslinge. Doch das hängt vielleicht auch mit unserem – vom deutschen Geschmacksbild geprägten – Idealtypus eines großen Rieslings zusammen. Österreichische Gaumen mögen das durchaus anders bewerten. Völlig unstrittig ist jedoch eines: 2015 zählt zu den ganz großen Veltliner-Jahrgängen der letzten 25 Jahre. Und vermutlich nach einer
längeren Flaschenreife auch zu den besten Riesling-Jahren in Niederösterreich.

Grüner Veltliner: Drei Weine mit 95 Punkten, dazu weitere fünf mit 94 Punkten und acht mit 93 Punkten. Die Veltliner-Spitze ist beim Jahrgang 2015 breiter als in den vergangenen Jahren. Alle acht Weine mit 94 oder 95 Punkten stammen aus dem Kamptal, wobei die Weine in sieben verschiedenen Lagen gewachsen sind. Das spricht für die große Anzahl an Top-Lagen, mit denen das Kamptal punkten kann. Nur der Käferberg ist mit zwei Weinen doppelt vertreten. Kristalline Gesteinsböden wie der Gaisberg, kristallines Gestein mit Tonmergel (Käferberg) oder mit Lösslauflage (Schenkenbichl und Loiserberg), Perm-Sandstein mit Lössauflage (Lamm), aber auch reine Lösslagen (Spiegel, Grub): im Jahrgang 2015 konnten die Winzer verschiedensten Terroirs herausragende Weine entlocken.

Bei den 93-Punkte-Weinen gesellen sich dann auch vier Weine hinzu, die nicht aus dem Kamptal stammen: Sie sind geografisch weit verstreut, Fritschs Mordthal vom Wagram im Osten, Proidls Ehrenfels aus dem Tal der Krems im Norden des Anbaugebiets Kremstal, Malats Gottschelle südlich der Donau und die Alte Setzen von Markus Huber vom Kalkkonglomeratboden im Traisental.

Riesling: Viermal 94 Punkte, dazu elf Weine mit 93 Punkten. Das spricht für die exzellente Qualität auch beim Riesling. Allerdings haben wir anders als beim Grünen Veltliner keinen Riesling mit 95 Punkten bewertet. Die Üppigkeit des Jahrgangs geht beim Riesling vielleicht ein wenig zulasten der Finesse, Eleganz und Saftigkeit. Anders als bei den schlankeren 2014ern, die – allerdings nur in der absoluten Spitze – mit ihrer tänzelnden Eleganz begeisterten. Dennoch sind auch beim Riesling im Durchschnitt die 2015er deutlich besser als der schwierige Vorjahrgang und sie sind typischer in ihrer österreichischen Stilistik. Neben der reifen Zitrusfrucht, die 2015 wie in Deutschland auch in Österreich oft zu finden ist, prägen hier vor allem alle Varianten von Pfirsich und Marille die Fruchtkomponente.

Von den vier besten Rieslingen kommen drei aus dem Kamptal: Seeberg von Fred Loimer, Loiserberg und Heiligenstein Alte Reben von Jurtschitsch. Dazu der Ehrenfels von Proidl aus dem Kremstal. Unter den neun Rieslingen mit 93 weitere 5 vom Heiligenstein (!), der damit seine Ausnahmestellung wieder einmal bestätigte, auch wenn ganz in der Spitze die kühlen Lagen mit kristallinem Urgestein (Loiserberg, Steinmassl) noch etwas mehr Spannung und Finesse lieferten. Neben den Kamptalern erreichten auch zwei Rieslinge aus dem Kremstal die 93 Punkte: Der Pfaffenberg, erstmals im Programm von Stift Göttweig, und der Silberbichl vom Weingut Malat.

Text: Sascha Speicher

v.l.n.r. oben: Stefanie und Alwin Jurtschitsch, Michael Malat. Unten: Fred Loimer, Vincent und Willi Bründlmayer

 

Grüner Veltliner 2015: 95 Punkte

Gaisberg, Kamptal DAC - Weingut Hirsch, Kammern: helle, kühle Art, Apfelschale, pfeffrige Würze, Estragon und andere frische Kräuter, Senföl; packend und griffig, sehr kompakt, gute Spannung, nicht überkräftig, gute Länge

Käferberg, Kamptal DAC - Weingut Fred Loimer, Langenlois:  rauchige, dunkelwürzige Nase, Lakritz, schwarzer Tee, leichte Reduktion; kernig und dicht, kompakt mit viel Zug, kraftvoll, aber immer mit Spannung, mineralischer Grip

Lamm, Kamptal DAC - Weingut Bründlmayer, Langenlois:  Ananas, Sesam, deutliche Holznote, rauchig und pikant in der Nase, mit Estragon, Senföl, feine Reduktion am Gaumen, die an Burgund erinnert, eng, mit Zug

 

Grüner Veltliner 2015: 94 Punkte

Grub, Kamptal DAC - Weingut Hirsch, Kammern: attraktiver Duft, leicht rauchig, frischer Apfel, reife Zitrusfrucht, Fenchelsamen, ganz leichte Reduktion; pikantes Spiel, salziger Grip, grüner Tee, griffige Gerbstoffe

Käferberg, Kamptal DAC - Weingut Bründlmayer, Langenlois: geballte Würze, Bockshornklee, Heu, Apfel, Birne, grüne Mandeln; sehr griffig, feine Tanninstruktur, sehr dicht und engmaschig, salziger Grip, große, mineralisch unterlegte Länge

Loiserberg, Kamptal DAC - Weingut Jurtschitsch, Langenlois: kühle, hochattraktive Nase, Heu, reife Zitrusfrucht, pikantes Spiel, salzig, mit eher glatter, steiniger Mineralität, sorgt für Eleganz und Trinkfluss

Schenkenbichl, Kamptal DAC - Weingut Jurtschitsch, Langenlois: kühle Würze, grüner Tee, Apfelschale, gelber Apfel, reife Zitrusfrucht; engmaschig, kalkig-hefige Textur, feinste Gerbstoffe, hochelegant

Spiegel, Vincent, Kamptal DAC - Weingut Bründlmayer, Langenlois:  sehr üppig, vollreife Pampelmuse, Mandarine, rauchig-nussig, speckig, deutliche Holznoten; sehr dicht und mit salzigem Grip, mineralische Textur und Gerbstoff geben der Fruchtfülle Balance

 

Grüner Veltliner 2015: 93 Punkte

Grub, Kamptal DAC - Weingut Schloss Gobelsburg: Mischung aus gelber Frucht und geballter, pfeffrig-kräutriger Würze, Heu, gelber Apfel, grüner Tee; dicht, extraktreich, burgundische Fülle, griffig und salzig-mineralisch

Käferberg, Kamptal DAC - Weingut Jurtschitsch, Langenlois: würzige Nase, nussig, jodig-maritim, Mirabelle, Apfel, grüner Tee; sehr kompakt und fokussiert

Lamm, Kamptal DAC - Weingut Jurtschitsch, Langenlois: sehr kräuterwürzig mit Kamille, Johanniskraut, Apfel und Apfelschale, grüner Tee; pikant, mit viel Spannung, salzig, mit griffiger Textur, animierend

Loiserberg, Kamptal DAC - Weingut Bründlmayer, Langenlois: sehr würzig, nussig, leicht rauchig, Sesam, Kakaobutter, Estragon, Melisse, Heu, Melone; saftig und kühl, mit Zug und Spannung, sehr elegant

Ehrenfels, Kremstal DAC - Weingut Franz und Andrea Proidl, Senftenberg: kühle Nase, weißer Pfirsich, leicht minzige Kräuterwürze; steinig-mineralischer Grip, saftig, kreidige Textur am Gaumen

Gottschelle, Kremstal DAC - Weingut Malat, Palt: Ananasfrucht und Kräuterwürze, Eisenkraut, Melisse, leicht rauchig; kompakt, mit Biss und saftiger Länge, griffige Mineralität

Alte Setzen, Traisental DAC - Weingut Markus Huber, Reichersdorf: üppige, gelbe Frucht, reife Zitrusfrucht, kräutrige Würze; fest kernig mit Gerbstoffgerüst, salziggriffige, kalkig-helle Mineralität

Mordthal, Wagram - Weingut Fritsch, Oberstockstall: würzige, leicht wilde Nase, Heu, Fenchelsamen, Zitrusnoten; kompakt, viel Druck, leichte Fruchtsüße, pikantes Säurespiel, salziges Finale

 

Grüner Veltliner 2015: 92 Punkte

Dechant, Alte Reben, Kamptal DAC - Weingut Jurtschitsch, Langenlois: Apfelschale, Heu, auch gelbe Frucht; üppig, saftig, mit Gerbstoffgerüst, zartherbes, griffiges Finale

Gaisberg, Kamptal DAC - Weingut Birgit Eichinger, Straß: sehr viel Frucht, Pfirsich, Mango, attraktive Kräuterwürze, rieslingartiger Duft; cremiger Schmelz

Käferberg, Kamptal DAC - Weingut Weszeli, Langenlois: sehr duftig, gelbfruchtig, Melone, Kiefer, Rosmarin; dichte Würze, zartes Holztannin, geschmeidig

Kittmannsberg, Kamptal DAC - Weingut Hiedler, Langenlois: Apfel, vollreife Zitrusfrüchte; hefig-griffige Textur, zarter Gerbstoffbiss, druckvoll, süßer Schmelz

Lamm, Kamptal DAC - Weingut Brandl, Zöbing: Zitrusfrucht und Würze, Weihrauch, Estragon, sehr klar, intensiv, fruchtsüßer Schmelz

Lamm, Kamptal DAC - Birgit Eichinger, Straß: Ananas, Apfel, sehr offen, sehr fruchtbetont, dahinter leicht minzige Kräuterwürze, geradlinig

Lamm, Kamptal DAC - Weingut Hirsch, Kammern: Kumquat, Zitronenthymian, sehr kühl; dichter Schmelz, kalkig-steinige Textur

Lamm, Kamptal DAC - Weingut Schloss Gobelsburg: offene, gelbe Frucht, Melone, Melisse, Basilikum, reife Zitrusfrucht; viel süßer Schmelz, üppig und stoffig, viel Druck und fruchtiger Schmelz

Renner, Kamptal DAC - Weingut Schloss Gobelsburg: pfeffrige, kühle Würze, Apfel, auch ätherische Kräuternoten; viel mineralischer Druck

Schenkenbichl, Kamptal DAC - Weingut Hiedler, Langenlois: kühle, klare Frucht, Melone bis Papaya, Kräuterwürze; süßer Schmelz, mineralischer Grip

Spiegel, Kamptal DAC - Weingut Fred Loimer, Langenlois: reife Art, Birne, etwas Honig, nussig, Echinacea; baut Druck auf, vanillig-salzig, guter Gerbstoffbiss

Thal, Kamptal DAC, Weingut Hiedler, Langenlois: Marille, Ananas, Golden Delicious; vielschichtig, feine Gerbstoffe, steinig-mineralisch, leicht salzig

Breiter Rain, Kremstal DAC - Weingut Sepp Moser, Rohrendorf: Apfelkompott, Quitte, Anis, oxidativ, Brotteig, Thymian; deutlich BSA, ölige Textur, cremige Fülle

Gaisberg, Kremstal DAC - Weingut Geyerhof, Oberfucha: würzig, Sauerteigbrot, Bockshornklee, Hopfen; saftig, Balance aus Frucht, Gerbstoff und Mineralität

Lindberg, Kremstal DAC - Weingut Salomon Undhof, Stein: Ananas; kräutrige Würze, auch weißer Pfeffer, viel Druck, Estragon, mineralisch, fester Typ mit Kern

Mosburgerin, Kremstal DAC - Weingut Walter Buchegger, Droß: üppige Frucht, Mango, kandierte Zitrusfrucht, viel fruchtsüßer Schmelz, aber mineralisch-fester Kern

Pellingen, Kremstal DAC - Weingut Nigl, Senftenberg: kräutrige Würze, gelbfruchtig, Ananas, Estragon; sehr klar, hell, saftig, fruchtbetont, guter Zug

Pellingen, Kremstal DAC - Weingut Franz und Andrea Proidl, Senftenberg: reife Frucht, Apfel, minzige Kräuternote, Melisse, dicht und ölig, konzentriert, spielt mit der Süße

Steinleithn, Kremstal DAC - Weingut Geyerhof, Oberfucha: üppig mit leichten Botrytisnoten, pfeffrig, Ananas, Mango, Golden Delicious, saftig, salzig-mineralisch

Wachtberg, Kremstal DAC - Weingut Salomon Undhof, Stein: Apfel, kräutrig, sehr würzig, steinig-mineralischer Grip, dezentes Gerbstoffgerüst und salziges Finale

Vordernberg, Kremstal DAC - Weingut Walter Buchegger, Droß: vollreife, orange Zitrusfrucht, offen, saftig, mit fruchtigem Spiel, salziger Grip, guter Biss

Rosenberg, Wagram - Weingut Bernhard Ott, Feuersbrunn: glasklar, Ananas, reife Zitrusfrucht, exotisch; kristallin, Heunote, griffige, kalkige Textur

Schlossberg, Wagram - Weingut Fritsch, Oberstockstall: viel Würze, reife, gelbe Frucht, minzige Kräuternoten, Heu; burgundische Art, saftiges Spiel, salzig

 

Riesling 2015: 94 Punkte

Heiligenstein „Alte Reben“, Kamptal DAC - Weingut Bründlmayer Langenlois: viel exotische Frucht, minzige Kräuternoten, auch orange Zitrusfrüchte; stoffig und engmaschig, mit gutem Säurebiss; steinig-glatte Mineralität

Heiligenstein „Alte Reben“, Kamptal DAC - Weingut Jurtschitsch Langenlois: kühle, pikante Nase mit Kräuterwürze, auch Anis, reife Zitrusfrucht, etwas Kiwi; saftig mit fruchtsüßem Schmelz, sehr stoffig, salzig-mineralisch

Loiserberg, Kamptal DAC - Weingut Jurtschitsch Langenlois: kühle, würzige Nase, weiße Johannisbeere, sehr feines Spiel aus mineralischem Grip, zartem Gerbstoff, dezentem Säurespiel

Seeberg, Kamptal DAC - Weingut Fred Loimer, Langenlois: ausgeprägt würzig, junger Pfirsich, weiße Johannisbeere, Sauerteigbrot, Fenchelsamen; feines Gerbstoffgerüst, salzig-mineralisch, griffige Textur

Ehrenfels, Kremstal DAC - Weingut Proidl, Senftenberg: intensive Marillenfrucht, dahinter attraktive Kräuterwürze; straff und mit pikanter, griffiger Mineralität, salzig-herbes Finale, animierend

 

Riesling 2015: 93 Punkte

Gaisberg, Kamptal DAC - Weingut Schloss Gobelsburg: kühle, sehr klare Nase, Ananas, weißer Pfirsich, saftig, dichter Schmelz mit feinem tonigem Grip, feines Gerbstoffgerüst, Johannisbeerholz große Länge

Gaisberg, Kamptal DAC - Weingut Hirsch, Kammern: kühle Würze, Ananas, weißer Pfirsich, Johanniskraut, Heu; Brotteig, sehr straff, fast schon karg am Gaumen, steinig-mineralischer Biss, puristisch

Heiligenstein “Lyra“, Kamptal DAC - Weingut Bründlmayer, Langenlois: ausgeprägt würzig, kräutrig, mit Thymian, Bohnenkraut, dazu Weinbergspfirsich, Ananas; sehr konzentriert, sehr viel Extraktfülle, wuchtig

Heiligenstein, Kamptal DAC - Weingut Hiedler, Langenlois: pikant und würzig im Duft, etwas Koriandersamen, Bergamotte, grüner Tee, Weinbergspfirsich; leicht flintig-rauchig, fruchtsüßer Schmelz, saftige Säure und salziger Mineralität

Heiligenstein, Kamptal DAC - Weingut Fred Loimer, Langenlois: helle Ananas, Kalamansi, Currynote, Estragon, Heu, auch florale Noten, sehr frisch; intensive, salzige mineralische Textur, Gerbstoffbiss

Heiligenstein, Kamptal DAC - Weingut Schloss Gobelsburg: kühle, klare Nase mit heller Ananas, Pfirsich, dazu frische Kräuternoten; sehr saftig, sehr viel süßer Schmelz

Heiligenstein, Kamptal DAC - Weingut Topf, Straß: feine, kühle Pfirsichfrucht, auch florale Anklänge, leicht minzig, Basilikum, Erbse; griffige, hefigtonige Textur, sehr eng, viel Zug, salziges Finale

Steinmassl, Reserve, Kamptal DAC - Weingut Bründlmayer, Langenlois: Pfirsich, auch Gewürznoten, Bockshornklee, leicht flintig, viel Zug, viel Biss, zarte Gerbstoffstruktur, griffige Mineralität, säurefrisches Finale

Steinmassl, Kamptal DAC - Weingut Fred Loimer, Langenlois: sehr würzig, Ananas, florale Noten, Langpfeffer, sehr pikant, komplex, dicht, mineralisch und extraktreich, salzig-herber Grip

Pfaffenberg, Kremstal DAC - Weingut Stift Göttweig, Furth: Weinbergpfirsich, rauchige Würze, Weihrauch, Estragon, süßliche Kräuter; saftig, viel fruchtiger Schmelz, cremige Fülle, zarter Säurebiss, elegant

Silberbichl, Kremstal DAC - Weingut Malat, Palt: kühle, sehr klare Nase mit heller Ananas, reifer Zitrusfrucht, Kalamansi; straff und pikant, grüne Kräuterwürze, Bohnenkraut, pikant und erfrischend

 

Riesling 2015: 92 Punkte

Gaisberg, Kamptal DAC - Weingut Hiedler, Langenlois: weißer Pfirsich, auch etwas Marille, kühle Kräuterwürze; fruchtsüßer Schmelz, viel Saft, viel Spiel, sehr charmant, mineralisch-griffiges Finale

Gaisberg, Kamptal DAC - Weingut Birgit Eichinger, Straß: viel Marille, dazu Minze, Eisenkraut; zunächst voll auf der fruchtigen Schiene, dann gute Frische und griffige Mineralität, dadurch pikantes Finale

Heiligenstein, Kamptal DAC - Weingut Allram, Straß: üppige, gelbe Frucht, Ananas, kandierte Früchte, balsamische Würze, engmaschig, pikant, im Finale fruchtsüßer Schmelz mit salzig-mineralischem Grip

Heiligenstein, Kamptal DAC - Weingut Birgit Eichinger, Straß: Weihrauch, reife gelbe Frucht, Rosenmarille, sehr saftig, Sauerteig, viel Spiel, extremer Charmeur mit zartem, mineralischem Biss

Heiligenstein, Kamptal DAC - Weingut Hirsch, Kammern: verhaltener Duft, etwas Pfirsich, dezente, frische, grüne Kräuterwürze, Estragon, Erbsen; saftig, pikant, viel Spiel, alles zart und puristisch

Heiligenstein, Kamptal DAC - Weingut Jurtschitsch, Langenlois: reife Zitrusfrucht, Ananas, süßliche Kräuterwürze, Oregano; fruchtsüßer Schmelz, leichte BSA-Note, geschmeidig und cremige Länge

Kogelberg, Kamptal DAC - Weingut Hiedler, Langenlois: Ananas, reife Zitrusfrucht, sehr viel Fruchtsüße, üppig und offen, dezente Mineralität

Wechselberg Spiegel, Kamptal DAC - Weingut Topf, Straß: straff, klar, Marille, sehr hell, griffige, feine Mineralität, salziges Finale

Grillenparz, Kremstal DAC - Weingut Stadt Krems: üppige Frucht, Mango, auch Pfirsich, leicht rauchig; dicht und mit tonig-mineralischen Grip, engmaschig; fruchtig-saftig und geschmeidig

Hochäcker, Kremstal DAC - Weingut Franz und Andrea Proidl, Senftenberg: üppige Frucht, reife Zitrusfrucht, auch Ananas, Pfirsich; viel Frucht, saftiges Spiel, feiner Säurebiss, polierte, steinige Textur

Steiner Kögl, Kremstal DAC - Weingut Salomon Undhof, Stein: sehr kühle Nase, Weißer Pfirsich, reife Zitrusfrucht; saftig, mit fruchtigem Schmelz, steiniger Mineralität, sehr gute Balance, tolles Spiel

Pellingen, Kremstal DAC - Weingut Nigl, Senftenberg: sehr offene, gelbe bis exotische Frucht, Melone, Ananas, leichte Schärfe; viel Fruchtextrakt und pikante Säurefrische, zarte Mineralität

Pfaffenberg, Kremstal DAC - Weingut Salomon Undhof, Stein: intensive, reife Zitrusfrucht, Eisenkraut, Melisse; elegant, guter mineralischer Grip, salzig und mit fruchtigem Säurespiel im Finale

Pfeningberg, Kremstal DAC - Weingut Franz und Andrea Proidl, Senftenberg: gelber Pfirsich, sehr reife Frucht, auch Ananas; sehr saftig, dicht, Marillenjoghurt, und konzentriert mit fruchtsüßem Schmelz und zartem Säurebiss

Berg, Traisental DAC - Weingut Markus Huber, Reichersdorf: reife Frucht mit Guave, Ananas, Pfirsich; zarte, kalkige Textur, engmaschig, sehr präsent und sehr lang, feines Frucht-Säure-Spiel