Südafrika-Tasting

Mittwoch, 26. August 2015 - 14:15
Gastronomie
Genuss
Zwei Dutzend südafrikanische Benchmarks im Tasting (Foto: MEININGERS SOMMELIER)

Die jährliche Mai-Verkostung im Hotel Cortisen am See stand 2015 im Zeichen Südafrikas. Wie immer hatte Hotelier Roland Ballner zwei Dutzend außergewöhnlicher Weine zusammengestellt, darunter Benchmarks, aber auch einige Geheimtipps und Newcomer.

Besonders positiv fielen dabei zwei Weine von Mount Abora aus dem Swartland auf, der Chenin blanc „Koggelbos“ 2012 sowie der Rhone-Blend „The Abyssinian“ 2012 mit seiner süßen Kirschfrucht und feminin-eleganten Art. Crystallum untermauerte seine Ausnahmestellung als bester Pinot-Noir-Erzeuger Südafrikas mit dem feinfruchtigen, kräuterwürzigen und eleganten „Peter Max“ 2013. Ebenso bestätigte Spioenkop Wines seinen Ruf als Pinotage-Geheimtipp mit dem 2012 Pinotage „1900“.

Unter den Flagships überzeugten: 2008 G.V.B. von Vergelegen, ein extrem fruchtbetonter, extraktsüßer, modern gemachter Cabernet mit viel Schliff, und 2011 De Compostella als einer der besten Bordeauxblends, wenn auch mit überraschend schotigen Cabernet Franc Noten

Anzeige