Sneak preview von Buhl Brut Rosé

Freitag, 10. April 2015 - 14:45
Gastronomie
Genuss
Der mit Spannung erwartete Brut Rosé. Sneak preview. (Foto: Speicher)

Nach dem überragenden Erfolg des Riesling Brut von Buhl wartet die Fachwelt gespannt auf den Rosé Brut. Vorgestern wurden die ersten Flaschen degorgiert. Am 25. Mai wird der Rosé Brut offiziell präsentiert. Um es kurz zu machen: Der von Buhl Rosé Brut hält was er verspricht.

Die Rahmendaten: 100 Prozent Spätburgunder, gute 9 Gramm Dosage, 15 Monate Hefelager, kein BSA. In Stil eng an den Riesling angelegt, die gleiche Saftigkeit, frische Frucht und feine Perlage, nur eben Spätburgunder. Sauerkirsche, Hagebutte und Waldhimbeeren, feine Hefigkeit; pikanter Säurekick, die Dosage, obwohl ganz frisch degorgiert, schon sehr gut eingebunden, dazu – das ist der einzige stilistische Unterschied zum Riesling Sekt – feine, aber deutliche, toastige Noten im Finale, die aber in keiner Weise die Lebendigkeit einschränken. Noch deutlich größer als der Riesling Sekt! 

Anzeige