Raus aufs Dach!

Donnerstag, 16. Mai 2019 - 15:00
Events
Gastronomie
Markus Hirschler und Stefan Grabler bringen Grapes & Grooves auf Münchens Dächer (Foto: Grapes/Kull & Weinzierl GmbH)

Die Sommeliers Stefan Grabler und Markus Hirschler haben jede Menge Dynamik in Münchens vinophile Gastro-Szene gebracht, das Grapes ist Pflicht-Treffpunkt der Stadt für Sommeliers und Weinfans. Mit dem neuen Eventformat Grapes & Grooves nehmen sie sich jetzt noch Größeres vor. „Nachdem wir bei den Terrassen-Openings im Grapes merkten, dass es unter den Gästen riesiges Interesse für eine ausgelassene, lockere Kombination von Tasting und Feiern gibt, wollten wir das auf größerer Fläche bespielen –zumal das Thema Rooftop-Partys in München gut funktioniert“, erklären die Grapes-Sommeliers.

Gemeinsam mit der Münchner Weinhandelsgröße Weinfurore veranstaltet die Weinbar ein Rooftop-Festival, bei dem ein gleichermaßen Wein-, Musik- und Party-affines Publikum im Mittelpunkt steht. Expertise für den Feier-Kontext haben sie sich bei Niels Jäger geholt, der in der Stadt u. a. als Inhaber von Szene-Hotspots wie der James T. Hunt Bar oder dem Flushing Meadows Hotel bekannt ist.
Am 31. Mai und 1. Juni bringt das Event in der Location Hoch5 am Ostbahnhof 16 Winzerinnen und Winzer aus verschiedenen Anbaugebieten Deutschlands zusammen. Bereit steht eine spannende Auswahl von renommierten Größen wie Dr. Bürklin-Wolf, Maximin Grünhaus oder Georg Breuer über die dynamische Generation mit Andreas Rings oder Tobias Knewitz bis zur jungen Avantgarde, etwa mit Jonas Seckinger oder Nico Espenschied. „Bei der Besetzung wollten wir einen guten Querschnitt zwischen jung, experimentierfreudig und etabliert bieten. Damit sollte für jeden etwas dabei sein, vom Orange-Fan bis zum Rosé-Trinker mit geringer Weinerfahrung“, schildern Stefan Grabler und Markus Hirschler. Für die passende Verpflegung sorgt übrigens u. a. Kochlegende Franz Keller, der seine hausgemachte Falkenhof-Curry-Kalbsbratwurst grillen wird.

Mehr zu Grapes & Grooves sowie den Hintergründen und Ideen der Macher gibt es in Ausgabe 2 von meiningers sommelier. cn  

Anzeige