Projekt: Tenuta Mara

Mittwoch, 1. Juni 2016 - 13:45
Events
Messen
Der 2013er Maramia von Tenuta Mara (Foto: Meiningers Sommelier)

100 Prozent Sangiovese, 100 Prozent biodynamisch: Das Projekt Tenuta Mara ist in vieler Hinsicht außergewöhnlich. Es begann 2000, als Giordano Emendatori, ein Eisfabrikant, und seine Frau Mara das Gut in der Nähe von Rimini erwarben. Es folgten fünf Jahre Vorbereitung, 2007 dann die erste Pflanzung, mit dem Jahrgang 2011 kam der erste Wein auf den Markt.

Das ganze Projekt ist von Grund auf nach biodynamischen Prinzipien geplant und verwirklicht, bis hin zum Keller mit den kreisrund angeordneten, bunt bemalten Betontanks. Von den 20 Hektar des Weinguts sind 6,5 Hektar mit Reben bepflanzt, 4 Hektar sind bisher in Ertrag. Es gibt einen Wein, den Maramia, ein Sangiovese, aktueller Jahrgang ist 2013: unfiltriert und mit leichter Trübung abgefüllt, erdbeerfruchtig, aber vor allem würzig und mit griffiger Struktur (22 Euro).

Anzeige