einsunternull künftig ohne Hartzsch

Donnerstag, 6. September 2018 - 12:30
Gastronomie
Szene
Steve Hartzsch hat das Berliner einsunternull verlassen (Foto: Nikita Kulikov)

Steve Hartzsch, seit Mitte 2017 Chef-Sommelier des einsunternull in Berlin, hat das Restaurant Ende August 2018 verlassen. Eine neue Stelle als Sommelier hat er noch nicht angetreten, wird jedoch für ein anderes Restaurant die Weinberatung übernehmen. Auch im einsunternull ist man noch auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger. Bis dieser gefunden ist, möchte Geschäftsführer Ivo Ebert den Sommelier-Posten kommissarisch selbst übernehmen und erklärt: „Da die Weinauswahl des einsunternull sehr speziell ist, ist sicherlich nicht jeder als Sommelier für uns geeignet. Wir warten ab, bis wir die Stelle an den Richtigen vergeben können, bis dahin freue ich mich, die Position selbst auszuüben.“

Hartzsch war zuvor in Sternerestaurants wie dem reinstoff, Fischers Fritz und Cinco by Paco Pérez tätig.

Anzeige