Der Clos-Rougeard-Verkauf

Freitag, 2. Juni 2017 - 12:00
Hersteller
Wein
Rar und besonders: Die Weine des Kult-Weinguts Clos-Rougeard (Foto: Christoph Raffelt)

Der bevorstehende Verkauf des weltberühmten Weinguts in Saumur-Champigny scheint an der Loire die Menschen mindestens so zu bewegen, wie der neu gewählte Präsident des Landes.

Kein Wunder, schließlich handelt es sich um ein echtes Weinkulturgut Frankreichs. Vor allem die Begleitumstände machen Schlagzeilen. Von einem Familiendrama ist häufig die Rede. Die Fakten: Im Januar machte die vermutlich falsche Meldung die Runde, dass sich Nady Foucault mit dem Investor Martin Bouygues (Besitzer von Château Montrose) auf einen Verkauf verständigt habe, auch von LVMH als Mitbieter war zu lesen. Seither herrscht Funkstille. Tatsächlich scheint auch ein familien­interner Verkauf nach wie vor nicht ausgeschlossen, allerdings wohl kaum an Antoine Foucault, Sohn des im Dezember 2015 verstorbenen Charly Foucault und Betreiber der Domaine du Collier in Saumur. Charly und Nady hatten die Domaine mit ihren elf Hektar, deren Rebfläche seit 300 Jahren (!) unverändert ist, mehr als vier Jahrzehnte geführt und zu einem echten Kultweingut gemacht. 

Anzeige