Bekenntnis zur Dreistufigkeit

Montag, 27. Februar 2017 - 13:30
Hersteller
Wein

66 der führenden Betriebe Rheinhessens, darunter alle VDP-Betriebe, sind dem Verein Maxime Herkunft Rheinhessen beigetreten, der sich für eine klare dreistufige Qualitätspyramide einsetzt. Die Eckpunkte: Keine trockenen Prädikatsweine, keine Großlagenbezeichnungen. Der Sortimentsaufbau sieht so aus: Gutswein, dann Ortswein (max. 75 hl/ha, Vermarktung ab 1. April), Lagenwein (max. 55 hl/ha, Vermarktung ab 1. September). Orts- und Lagenweine ausschließlich Erzeugerabfüllungen aus den Sorten Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Silvaner und Spätburgunder. Allerdings sind dies zunächst nur Empfehlungen, um es einer möglichst großen Zahl an Betrieben zu ermöglichen, von Beginn an dabei zu sein, wie Philipp Wittmann erklärt: „Das Konzept soll langfristig eine große Struktur werden, die Rheinhessen als Region erklärt.“ Bereits mit dem Jahrgang 2015 haben sich die VDP-Betriebe darauf verständigt, bei den Ortsweinen nur Trauben aus Ersten und Großen Lagen zu verwenden, um eine Art Premium-Ortswein zu kreieren. 

Anzeige