Auswärts-Sieg

Montag, 3. Juli 2017 - 14:00
Events
Branchentermine
Von links nach rechts: Markus del Monego (Head of Jury/Master of Wine /Deutscher Weltmeister der Sommeliers), Stefan Klettner (Arthotel Elizabeth, Ischgl), Annemarie Foidl (Präsidentin Österreichischer Sommelierverband), Markus Winkler (Hotel Aurelio, Lech), Carole Rohrmoser-Stein (Coach Team Österreich), Markus Berlinghof (Wine & Delight), Rudolf Knickenberg (CEO Schlumberger Deutschland) (Foto: Schlumberger)

Bereits zum dritten Mal traten deutsche und österreichische Sommeliers beim Schlumberger Cup gegeneinander an.

Im Weingut Breuer in Rüdesheim ging es zunächst um die Beantwortung eines theoretischen Fragebogens, im Anschluss warteten Aufgaben im Bereich des Rotwein-, Schaumwein und Apéritif-Service, eine Spirituosen-Verkostung, Weinempfehlungen und die Korrektur einer fehlerhaften Weinkarte.

Am Ende behauptete sich Team-Österreich (Johannes Schellhorn, Nobelhart & Schmutzig, Berlin; Markus Winkler, Hotel Aurelio, Lech; Stefan Klettner, Arthotel Elizabeth, Ischgl; Markus Berlinghof, Pangea, Innsbruck) gegen die deutsche Konkurrenz (Marc Almert, Baur au Lac, Zürich; Lisa Bader, Dolder, Zürich; Torsten Junker, Louis C. Jacob, Hamburg; Maximilian Wilm, Seven Seas, Hamburg). Bereits zum zweiten Mal in Folge sicherten sich die österreichischen Sommeliers damit den Pokal.

Mit Weinkennern wie Markus Del Monego (Head of Jury) und Frank Kämmer war die Jury hochkarätig besetzt. Den feierlichen Abschluss des Events bildeten die Siegerehrung, Verkostung und ein gemeinsames Abendessen im Rüdesheimer Schloss.

Schlumberger Deutschland, Tu felix Austria und der Weinverbund „Die Gueter“ haben den Schlumberger Cup in Kooperation mit der Sommelier Union Deutschland 2015 ins Leben gerufen. Seitdem wird der Wettbewerb immer abwechselnd in Deutschland und Österreich ausgetragen.

Anzeige