Ausgabe 04/2014

Montag, 10. November 2014 - 11:00
Ausgabe 04/2014
Rasend schnell ist das Jahr 2014 verflogen. Der Jahrgang 01 für meiningers sommelier. Das ist der passende Zeitpunkt für ein großes Dankeschön an alle Sommelières und Sommeliers in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz: Bei so viel positivem Feedback macht uns die Arbeit gleich doppelt Spaß. Und vielen Dank für das aktive Weiterempfehlen unseres Magazins. Die steigenden Verkaufszahlen sind eine tolle Motivation für das ganze Team.
 
Je kreativer, je innovativer, je dynamischer sich die Sommelier-Szene entwickelt, desto besser für meiningers sommelier. Und in dieser Hinsicht wurden wir 2014 wirklich verwöhnt. Viele spannende neue Gastronomie-Konzepte, bei denen Wein eine tragende Rolle spielt, wurden in diesem Jahr ins Leben gerufen. In dieser Ausgabe sprachen wir mit Rakhshan Zhouleh über das Pageou, das in München einen fulminanten Start hingelegt hat, und welche Rolle der Wein dabei spielt. Ein wahrer Sommelier-Philosoph. Einige andere verharren noch in den Startlöchern und werden uns Anfang 2015 spannende Storys liefern, wenn ich an Billy Wagner in Berlin oder Nico Romano in München denke.
 
Weniger philosophisch als kreativ ist das, was Benjamin Birk, Peter H. Müller und andere Sommeliers inzwischen als „alternative Menübegleitung“ anbieten. Da wird fermentiert, entsaftet, ausgepresst und es entstehen komplexe Drinks zur Freude aller Gäste, die – aus welchen Gründen auch immer – nicht in den Genuss einer Weinbegleitung kommen können. Ein ideales Thema für unsere Rubrik Pairing – also haben wir der Villa Rothschild einen Besuch abgestattet.
 
In den vier Ausgaben dieses Jahres ließen wir über 100 Sommelières und Sommeliers zu Wort kommen. In Form von Interviews, Porträts oder fundierten Statements bei Probe- und Praxis-Themen. Raum für Meinung und provokante Aussagen bieten die Kolumnen. In dieser Ausgabe bereichert Peter H. Müller unseren Kolumnistenkreis. Falls Sie dort Sebastian Bordthäuser vermissen: Der hat sich für meiningers sommelier auf denWeg nach Baden gemacht. Auf der Suche nach dem ultimativen Pinot-Kick. Ein Weinbaugebiet aus der Sicht eines Sommeliers.
 
Sascha Speicher speicher@meininger.de

Inhalte dieser Ausgabe

PANORAMA - Steiermark: Drei Trends im Sauvignon-Paradies
Kaum ein Weinbaugebiet hat spektakulärere Lagen zu bieten als die Steiermark. In nur zwei Generationen ist es den Winzern gelungen, diese Terroirvielfalt schmeckbar zu machen.
PROFILE - Portrait: Focus aufs Prisma
Das neue Weinparadies am Vierwaldstättersee verteilt sich auf sechs Weinkeller und zwei Restaurants. Sommelière Amanda Bulgin muss sich anstrengen, den Überblick zu bewahren, hat aber trotzdem ehrgeizige Pläne.
PAIRING - Alkoholfreie Alternativen

Schwangere, Autofahrer und freiwillige Abstinenzler kommen in der Villa Rothschild dank Benjamin Birks alkoholfreier Begleitung zu Christian Eckhardts Kochkunst voll auf ihre Kosten.

PROBE - Blaufränkisch 2011
Ein großer Jahrgang für eine große Rotweinsorte.
PERLAGE - Traditionelle Flaschengärung: Deutschlands schmale Spitze
Erzeuger von Top-Flaschengärern lassen sich in Deutschland an zwei Händen abzählen. Doch immer mehr Top-Winzer reizt die Herausforderung.
PRAXIS - Kaffee: Die dritte Welle
Die wichtigsten Kaffeetrends – und wie sie unseren Blick auf das Massengetränk verändern.

Lesen Sie die Inhalte der Ausgabe online

Peter H. Müller
Kolumne
10. November 2014 - 11:00

Es gab eine Zeit, in der es für den Herrn Mode war, rosa zu tragen. Auffallend großflächig rosa. Im extremen Fall im Schwedenlook mit Segelschuhen und hellblauem Cardigan. Männer aller Altersklassen und sozialen Schichten trugen rosafarbene Polos, fliederfarbene Hemden oder pinke Shorts.

Martin Kössler
Kolumne
10. November 2014 - 11:00

Reife. Einst begehrtes Faszinosum im Wein. Heute scheint man sich reifen Wein nicht mehr leisten zu wollen. Auch Deutschland, dieses uralte Weinkulturland, hat sich der Beschleunigung im Wein ergeben.