Gault&Millau mit russischen Investoren

Donnerstag, 10. Januar 2019 - 10:45
Gastronomie
Genuss
Geteilt mit: 
Foto: lassedesignen - Fotolia

Beim französische Restaurantführer Gault&Millau sind Medienberichten zufolge russische Investoren eingestiegen. Die deutsche Ausgabe soll jedoch in gewohnter Form fortgeführt werden. Der bisherige Gault&Millau-Eigentümer Côme de Chérisey erklärte, die Übernahme betreffe die Holdinggesellschaft, die Eigentümerin der Marke sei. Ausgaben in Deutschland und rund 20 weiteren Ländern würden jeweils selbstständig in einem Lizenzsystem geführt, was auch künftig so bleiben soll. Über den Kaufpreis wurde bislang nichts bekannt.

Anzeige