Mafia kapert Bierothek

Freitag, 9. Oktober 2020 - 12:15
Hersteller
Bier
Handel
Getränkehandel
Dario Stieren, Geschäftsführer der Munich Brew Mafia vor dem neuen Flagshipstore. Foto: Munich Brew Mafia

Die Munich Brew Mafia hat am 1. Oktober die Bierothek München übernommen und als Franchisenehmer diesen zu ihrem Flagshipstore auserkoren. Unter dem Slogan „Bunt, laut, gschmackig, kreativ - regionales Brauhandwerk und internationale Vielfalt“ werden im Gärtnerplatzviertel in der Isarstadt künftig über 300 Sorten Bier angeboten. „Es soll die Anlaufstelle für alle Bierinteressierten, Bierliebhaber und alle die noch gar nicht wissen, dass sie Bier lieben, sein“, sagt Inhaber Dario Stieren, Braumeister und Geschäftsführer der Munich Brew Mafia. Das Angebot reicht von fränkischen Kellerbieren über belgische Starkbiere bis hin zu Fruchtbieren und internationalen Spezialitäten wie Stouts und Ales. Ein Fokus liegt auf regionalen Craftbieren.

Sieben Kühlschränke mit Brauspezialitäten gibt es in dem 40 Quadratmeter großen Laden, einer davon ist mit den Bieren der Munich Brew Mafia bestückt. Das Sortiment erfindet sich immer wieder neu, bei Themenwochen werden verschiedene Bierstile oder die Braukunst einzelner Länder porträtiert. „Bier ist meine Passion und diese möchte ich mit den Gästen teilen“, erklärt Stieren. Geplant sind Bierseminare und Verkostungsabende. Ein Highlight ist die Bier- und Pralinenverkostung in Zusammenarbeit mit der Münchner Pralinenschule. Beim Open Bottle Abend dürfen die Gäste selbst entscheiden, was getrunken wird und mit anderen Gästen teilen.

Anzeige