Klappe auf!

Freitag, 15. Mai 2020 - 10:30
Hersteller
Nonfood
Handel
Getränkehandel
Praktisch und gut: Die stabile Bierkiste im Retrodesign ist aus 100% Altpapier gefertigt. Foto: Paka

Wie praktisch: Ein Karton, der gemacht ist, um Bierflaschen zu transportieren. Inspiriert von Bierkisten der 50er- und 60er-Jahre hat der sächsische Pappenhersteller Paka eine Retro-Getränkekiste aus anthrazitfarbener Hartpappe mit hochwertiger Metallvernietung und zweiteiligem Deckel entwickelt. Das Innenleben aus 20 oder 24 Gefachen ist austauschbar, an der Innenseite des zweiteiligen Deckels kann ein Magnet angebracht werden, um die Kronkorken zu verwahren. Auf Wunsch kann die Kiste mit der jeweiligen Marke gebrandet werden. Mit nur 1.300 Gramm ist sie ein echtes Leichtgewicht. Ein Hingucker sowieso!

Wenn die Kiste nicht mehr zum Transport von Flaschen genutzt werden soll, kann sie auch als Einkaufs- und Transportkiste verwendet werden. Sie passt in die gängigen Standardregale verschiedener Möbelhersteller und kann als Lagerkiste fungieren.

Die Bierkiste aus 1,3 mm starker Hartpappe wird zu 100% aus Altpapier hergestellt, ist recyclebar und entspricht nach Angaben von Paka dem ökologischen Leitgedanken der Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und des Rohstoffkreislaufes.

www.paka-gmbh.de

Über Paka

Paka steht für über 130 Jahre Tradition der Pappen- und Kartonagenherstellung in Glashütte, Sachsen. Das Unternehmen fertigt nach individuellen Wünschen und ist spezialisiert auf Klein- und Mittelserien rund um den Themenbereich Verpackungsmittel. Neben der Herstellung von Vollpappen aus Altpapier werden Kartonagen, Schachteln, Stanzprodukte und einiges mehr aus Vollpappe, aber auch aus Karton und Wellpappe hergestellt. Der dritte Unternehmensbereich fertigt Gitterfacheinsätze, auch Stege oder Gefache genannt. Das Unternehmen erwirtschaftete 2019 mit 70 Mitarbeitern einen Umsatz von 6,7 Mio. Euro.

Anzeige