Genussvoller Dreiklang

Donnerstag, 9. Juni 2016 - 16:00
Hersteller
Bier
Events
Inspirierte zu Menü-Variationen mit Köstritzer Bier: Alexa Feser. Foto: Köstritzer

Der Köstritzer Music Cooking Club feierte am Montag in Weimar eine besondere Premiere. Unter dem Motto „Wie schmeckt Popmusik?“ interpretierte Sternekoch Johannes Wallner aus Erfurt für 280 begeisterte Gäste die Musik der Künstlerin und Wahlberlinerin Alexa Feser, die u.a. mit ihrem Album „Gold von morgen“ in der Kategorie „Künstlerin Rock/Pop national“ für den deutschen Musikpreis ECHO 2015 nominiert war, und übersetzte diese in ein mehrgängiges Menü. Ganz im Sinne des Dreiklangs von Musik-, Koch- und Braukunst entstand für Musik- und Kochliebhaber an diesem Abend ein ganz neues Genusserlebnis.
„Mit dem Music Cooking Club gehen wir neue Wege, verbinden unterschiedliche Künste und wagen Experimente, um den Genusshorizont der Spezialitätenliebhaber zu erweitern“, so Stefan Didt, Markendirektor Köstritzer. „Das Event in Weimar ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie aus dem Zusammenspiel der Musik von Alexa Feser, den kulinarischen Interpretationen von Johannes Wallner und den Köstritzer Bierspezialitäten etwas völlig Neues entsteht.“ Kleine Kostprobe gefällig? Für den ersten Menü-Gang, der aus dem Song „Wir sind hier“ entstand und der Leichtigkeit mit Substanz und einem Stück Heimatgefühl verbindet, fühlte sich Wallner zu einem „Kohlrabisüppchen mit in Witbier gebeizter scharfer Lachsforelle und Zwiebelgrissini“ inspiriert.

Anzeige