Bierhefe im All

Freitag, 23. August 2019 - 11:45
Bildung
Abgehoben: Bis Ende des Jahres sollen die Ergebnisse aus dem Forschungsauftrag vorliegen. Foto: Arcady/Adobe.stock.com

So gar nicht auf dem Boden geblieben ist die Bier- und Weinhefe, die auf wissenschaftlicher Mission 260 Kilometer ins Weltall geschickt wurde. Im Juni startete die Trägerrakete des Forschungszentrums der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Kooperation mit dem Bierprojekt Landau und dem Weincampus Neustadt. Die Mission: Verändert sich Hefe bei Schwerelosigkeit? Mittlerweile sind die Pilzkulturen wieder auf der Erde gelandet und werden auf u.a. mikrobiologische und sensorische Veränderungen analysiert. Dominik Rödel vom BierProjekt Landau braut gerade ein Bier mit den Versuchskulturen ein: „Natürlich würde es mich freuen, wenn unsere Hefe aus dem All im Vergleich zur Test-Hefe sensorische Veränderungen aufweist.“ Bis Ende des Jahres liegen die Ergebnisse aus dem Forschungsauftrag vor. Wir bleiben dran und berichten in Ausgabe 1/20 ausführlich über das ambitionierte Experiment.

Anzeige