Ausgabe 04/2018

Freitag, 17. August 2018 - 9:00

Alles neu!

Meiningers CRAFT 4/18

Erstens kommt es anders. Und zweitens als man denkt. Und so bin ich noch immer etwas erstaunt, nun selbst Autorin dieses Editorials zu sein und mit dieser Ausgabe von CRAFT das wunderbare Erbe meines geschätzten Kollegen Dirk Omlor antreten zu dürfen, der nun eigene Wege geht, der aber die Idee zu diesem Magazin hatte. Der wusste, dass es funktionieren würde.

Jede der bislang publizierten Ausgaben ist mir vertraut, habe ich sie doch mitentwickelt und geprägt. Und bin auch selbst daran gewachsen. Trotzdem ist jetzt alles neu und von größerer Dimension. Auch deshalb, weil die Redaktion schon mit diesem Heft von Berlin aus gemacht wird. Dort, wo das Herz der Craftbier-Bewegung ganz laut schlägt.

Kaum verwunderlich also, dass unsere Titelgeschichte von BRLO erzählt, dem Hauptstadt-Start-up mit dem unaussprechlichen Namen, das mit hervorragenden Bieren und cleverem Marketing zu den besten deutschen Craftbrauern gehört und jetzt sogar eine Gastro im legendären KaDeWe betreibt. Wie weit man mit Geduld und Beharrlichkeit kommt, erzählt unser Spezial über die Brauer von Bremen. Wie weit ein witzige Idee und stramme Waden tragen, ein Interview mit Nico Heimann, der für den grenzenlosen Austausch mit Gleichgesinnten und ganz im Zeichen guten Bieres durch Europa geradelt ist.

Übrigens: Brut IPA ist der neue Schampus für alle, die auf Gehopftes stehen und es knochentrocken mögen. Wir erzählen euch, woher der Trend zu diesem Stöffchen rührt und wohin er womöglich führt. Na denn, salute!

Eure Marika Schiller
Chefredakteurin Meiningers CRAFT
Schiller@meininger.de

Inhalte dieser Ausgabe

Gekommen, um zu bleiben
Gekommen, um zu bleiben

Vielleicht hat es etwas mit der zurückhaltenden Art der Bremer zu tun, mit ihrem Hang zur Beständigkeit, dass sich nicht gleich jeder Trend durchsetzt. Mit großer Beharrlichkeit und hohem Anspruch an die Qualität ihrer Biere ist es nun schließlich auch den Craftbrauern gelungen, sich in Bremen zu etablieren.

Die Zielstrebige
Die Zielstrebige

Als eine von sehr wenigen Frauen steht Susanne Horn seit zehn Jahren an der Spitze einer Brauerei. Anfangs noch mit Skepsis von den männlichen Kollegen der Branche betrachtet, machte sie die Neumarkter Lammsbräu zur Nummer eins der Bio-Brauereien in Deutschland.

Mit Glück & Crowd
Mit Glück & Crowd

„Think global, drink local“ ist das Motto von Giesinger Bräu in München. Groß denken, aber auf dem Boden bleiben. Und groß denken, das kann Steffen Marx gut. Sehr gut sogar. Vom Garagen-Start-up zur zweitgrößten Privatbrauerei der Stadt. Das hat er nicht mit Träumereien geschafft.

Sau entspannt
Sau entspannt

Garagen werden ausgeräumt, Waschküchen umfunktioniert und teures Equipment angeschafft: Im Windschatten namhafter Craft-Marken entwickelt sich derzeit bundesweit eine boomende Heimbrauer-Szene mit eigenen Online-Foren, Festivals und Wettbewerben.

Zu Tisch, bitte!
Zu Tisch, bitte!

Mora Fütterer pendelt zwischen den Kochwelten. Am Grill hat sie sich den Weg in eine Männerdomäne erkämpft – als Köchin zelebriert sie eine französisch-deutsche Küche mit weiblicher Note. Bier gehört für sie in beide Metiers. Beim Grillen als ein wunderbarer Begleiter zu den Speisen, in der Küche immer öfter auch als Zutat.