Weihnachtsbäume per Flaschenpost

Freitag, 6. Dezember 2019 - 12:30
Handel
Getränkehandel
Neben Getränken, Haushaltswaren und Konserven bringen die pink-grünen flaschenpost-Bullis ab sofort auch den Weihnachtsbaum lieferkostenfrei bis an die Wohnungstür. (Foto: Flaschenpost)

Neben Getränken, Haushaltswaren und Konserven bringen die flaschenpost-Bullis ab sofort auch den Weihnachtsbaum nach eigenen Angaben lieferkostenfrei bis an die Wohnungstür. Das Unternehmen argumentiert: "Dabei geht es vor allem um Nachhaltigkeit: Nicht nur die Fahrt zum Supermarkt oder zum Weihnachtsbaumverkauf fällt durch die umfassende Lieferung weg, die flaschenpost-Bäume stammen auch aus nachhaltigem Anbau im Sauerland", sagt Pressesprecherin Sabine Angelkorte. Für jeden Baum entstehE eine Naturfläche, die dem Insektensterben entgegenwirkt.

„Wir achten bei unserer Artikelauswahl nach Möglichkeit immer auf den Nachhaltigkeitsaspekt“, so CEO Dr. Stephen Weich. „Mehrweg statt Einweg, unsere intelligente Tourenplanung, Tests mit alternativen Antrieben sowie verantwortungsvolle Produkte, wie zum Beispiel Frosch oder ChariTea – wir versuchen, unser Konzept so nachhaltig wie nur möglich auszugestalten.“ Die saisonale Sortimentserweiterung um Weihnachtsbäume gelte ab sofort für alle Städte, in denen die flaschenpost bereits ausliefert. Die Nordmanntannen sind in zwei unterschiedlichen Größen, 1,20m bis 1,40m und 1,50m bis 1,70m, erhältlich und sollen dem Convenience-Gedanken des flaschenpost-Konzeptes Rechnung tragen. // pip

Anzeige